Handy Preisvergleich > Handy Blog

Kurzmeldungen von Nokia und NFC

NFC, die Near Field Communication für Smartphones, wird nach einem Bericht der BBC noch in diesem Jahr bei 40.000 Händlern in Großbritannien als Bezahl-Möglichkeit eingeführt. Die Mobilfunkbetreiber Orange und O2 entwickeln gemeinsam mit den Kreditkartenunternehmen Mastercard, Citigroup und Visa ein Handy, das mit einem solchen NFC-Chip ausgestattet sein wird. Allein Visa will dafür jährlich € 100 Mio. in die Hand nehmen, wie deren Europachef in einem Interview der FTD offenbarte. Maßgeblich angetrieben wurde diese Technologie in letzter Zeit besonders vom Suchmaschinen-Betreiber Google. Deshalb kommt als erstes neues Handy dafür dann auch das Google Nexus S in Frage. Aber auch Amazon und Microsoft beschäftigen sich mit der Einführung der NFC-Funktionen innerhalb ihrer Geschäftsinteressen.
NFC ist darüberhinaus für den fehlerlosen Nah-Austausch von Dateien, also Dokumenten, Bildern und MP3- sowie Video-Streams gedacht. Aber auch für die Beteiligung an Online-Spielen hat diese Technologie großes Potential. Wobei dann aber gerade die wechselseitige Übermittlung von digitalen Berechtigungen zwischen einem Smartphone und dem Registrier- bzw. Kassengerät die Besonderheit ausmacht. Denn auch ohne schon bestehende Anmeldung kann so eine bargeld- und kontaktlose Zahlung von Waren oder das Lösen von Eintritts-, Beteiligungs- und Fahrkarten vorgenommen werden. Inwieweit diese Funktion mit all ihren Vor- und auch Nachteilen dann vielleicht sogar die Kreditkartenbezahlung verdrängen oder gar ersetzen kann, wird die Zukunft erweisen. Für die Nutzer allerdings wäre es schon ein großartiger Service: Zuerst per Handy Preisvergleich anstellen und dann den günstigsten Preis zahlen, so macht Einkaufen noch mehr Spaß.
heise-online

Nokia hat für morgen eine Pressekonferenz anberaumt, bei der mutmaßlich die ersten technischen Details des neuen Handys Nokia X7 vorgestellt werden könnten. In einem Privat-Raum-Video auf YouTube sollen die Streams schon geladen sein und harren ihrer Veröffentlichung. Danach können wir uns auf ein 4-Zoll-Display, eine 8 Megapixel-Kamera mit LED-Blitz und Videoaufnahme in HD-Qualität und vor allem einem starken Sound durch 4 integrierte Stereo-Lautsprecher freuen. Das Design verspricht Hochwertiges und verdeutlicht das durch eine gekrümmte Rückseite aus Metall. Das Betriebssystem  basiert auf einer neuen Version von Symbian und ein neuer Browser beschleunigt die Darstellung von Internetinhalten um das Dreifache. Außerdem wurde ins Menü nun eine virtuelle QWERTZ-Tastatur integriert. Eine physische Tastatur dagegen besitzt das zweite präsentierte Modell Nokia E6 unterhalb des Displays im Stile der BlackBerry’s. Eigentlich aber konnte man da schon vor einiger Zeit manch Gerüchte zu solchen zu erwartenden Handys bei Nokia lesen. Ein Handy Preisvergleich läßt sich leider auch noch nicht anstellen, dazu wurde bisher nichts gesagt. Dann also hat morgen das Raten ein Ende – bei Nokia jedenfalls ist die Luft noch nicht ganz raus und solch ein neues Marketing zwischen offiziellem Schweigen und Streuen von Gerüchten alà Apple scheint sich bei den Finnen nun auch verfangen zu haben. Wenns hilft…
stereopoly

 

Schreibe jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel:

Folge Handylist





Kategorien

Suchergebnis wird geladen...