Handy Preisvergleich > Handy Blog

Kurzmeldungen von Nokia und NFC

NFC, die Near Field Communication für Smartphones, wird nach einem Bericht der BBC noch in diesem Jahr bei 40.000 Händlern in Großbritannien als Bezahl-Möglichkeit eingeführt. Die Mobilfunkbetreiber Orange und O2 entwickeln gemeinsam mit den Kreditkartenunternehmen Mastercard, Citigroup und Visa ein Handy, das mit einem solchen NFC-Chip ausgestattet sein wird. Allein Visa will dafür jährlich € 100 Mio. in die Hand nehmen, wie deren Europachef in einem Interview der FTD offenbarte. Maßgeblich angetrieben wurde diese Technologie in letzter Zeit besonders vom Suchmaschinen-Betreiber Google. Deshalb kommt als erstes neues Handy dafür dann auch das Google Nexus S in Frage. Aber auch Amazon und Microsoft beschäftigen sich mit der Einführung der NFC-Funktionen innerhalb ihrer Geschäftsinteressen.
NFC ist darüberhinaus für den fehlerlosen Nah-Austausch von Dateien, also Dokumenten, Bildern und MP3- sowie Video-Streams gedacht. Aber auch für die Beteiligung an Online-Spielen hat diese Technologie großes Potential. Wobei dann aber gerade die wechselseitige Übermittlung von digitalen Berechtigungen zwischen einem Smartphone und dem Registrier- bzw. Kassengerät die Besonderheit ausmacht. Denn auch ohne schon bestehende Anmeldung kann so eine bargeld- und kontaktlose Zahlung von Waren oder das Lösen von Eintritts-, Beteiligungs- und Fahrkarten vorgenommen werden. Inwieweit diese Funktion mit all ihren Vor- und auch Nachteilen dann vielleicht sogar die Kreditkartenbezahlung verdrängen oder gar ersetzen kann, wird die Zukunft erweisen. Für die Nutzer allerdings wäre es schon ein großartiger Service: Zuerst per