Handy Preisvergleich > Handy Blog

Wie das neue Handy Samsung Galaxy S 3 aussieht – oder vom Risiko, ein aktueller Blogger zu sein

Was haben wir nicht schon für Entwürfe zum neuen Samsung Galaxy S3 gesehen. Selbst seriöse Blogs, sogar die von Fachzeitschriften, melden in fast regelmäßigen Zeitabständen, jetzt endlich “genau zu wissen”, wann und wo Samsung sein lang erwartetes Super-Smartphone Galaxy S 3 vorstellen wird. Und diese Meldung stammt dann zwar aus einer nicht näher bezeichneten Ur-Quelle, aber ein Blog beruft sich auf ein anderes, also muß ja etwas dran sein…
Vor allem bleibt man damit selbst im Gespräch. Aber auf welche Kosten geschieht das? Nimmt man es jetzt dem Blogger übel, falls sich am Ende die angegebenen Details der nun “wirklich endgültigen Version” des Samsung Galaxy S3 dann doch als falsch herausstellen? Fühlt sich der Leser etwa betrogen?
Nein, danach sieht es nicht aus. Viele der Kommentatoren spielen das Spiel ernsthaft mit, freuen sich auf das ultimativ beschriebene Handy wie kleine Kinder auf den Weihnachtsmann und wiegen sich in dem Gefühl, bestens und als erster darüber informiert zu sein, was da bald auf dem Markt gefeiert werden wird. Vor allem soll es ja für die Fans das allgegenwärtige Apple iPhone 4S übertrumpfen. Daß das reale Produkt dann ein ganz anderes ist – naja, was stört uns denn unser Geschwätz von gestern?!
Denn was wird uns da als der Prototyp beschrieben, der die Erwartungs-Begeisterungsstürme mit höchster Wahrscheinlichkeit entfacht: Man nehme technische Superlative, lasse die unwesentlichen technologischen Probleme weg (sollen sich doch die Hersteller damit herumplagen, was geht uns das an), erfinde ein Design oder schaue sich im Internet nach allen Studien um. Dann so “nebenbei” gleich mal noch ein Einladungsplakat zusammengeschustert, das erhöht die Glaubwürdigkeit ungemein,  auch wenn es ziemlich peinlich wirkt! Und fertig ist die Meldung. Da scheint es noch nicht einmal wichtig zu sein, ob die Abbildung professionell daherkommt und ihr beim ersten Blick anzusehen ist, daß die Bildbearbeitung stümperhaft schnell von der Hand ging, weil die Meldung ja gleich raus mußte! Bei der Aussicht auf solch ein Handy geraten dann sogar manche Leser in Begeisterungsstürme. So fragt man sich aber gerade bei der letzten allüberall erschienen Veröffentlichung: “Wo bitte gehts hier zum Display?”
Apropos Display, wieso baut Samsung eigentlich für das neue Apple iPad 3 das Retina-Display und setzt es nicht besser bei seinen eigenen Smartphones ein? Es scheint erheblich schwieriger zu sein, das Zusammenspiel aller Komponenten zu koordinieren, als das geschätzte Publikum denkt. Die technologische Fertigung der einzelnen Bestandteile ist die eine, durchaus sehr schwierige Sache, die dazugehörige Software die andere. Eigentlich bringt diese Einsicht die Erkenntnis: Alle Hersteller arbeiten auf sehr hohem Niveau, die Unterschiede sind nicht sehr groß. Deshalb besitzt jedes Handy Vorteile, auch wenn sie teilweise mit daraus resultierenden Nachteilen erkauft sind. Deshalb muß man aber nicht die einen in den Himmel heben und die anderen verteufeln. Alles hat seine Zeit und sein Publikum – und das ist gut so!
Soll man sich als Blog mit eigenen Ansprüchen eigentlich auch an diesen Mutmaßungen beteiligen? So verlockend es auch sein mag, und naja, man kann ja auch seiner Phantasie mal freien Lauf lassen, oder? Gut, dieser “künstlerischen Freiheit” wollen wir hier keinesfalls das Wort reden! Aber man muß es dem Leser klar kenntlich machen, daß das Gesagte eben “nur” einer Idee entspringt, die noch dazu keinesfalls vom Hersteller selbst autorisiert wurde.
An dieser Stelle allerdings entsteht die Frage: Nutzt dieses “Theater” dem Hersteller eigentlich, pusht das das neue Produkt postiv oder stößt sowas letztendlich negativ auf? Und sind nicht viele, wahrscheinlich zu viele dann gar zu enttäuscht ob der nicht erfüllten Prophezeiungen. Ja, kann schon sein. Auch wenn uns das Schweigen der Manager viel Geduld abverlangt und wir nicht ganz verstehen, warum diese Spannung fast bis zum Exzess gesteigert werden muß. Denn es ist kein Abverkauf des Vorgängers gefährdet. Es pfeifen nun fast schon alle Spatzen alles mögliche vom Dach. Aber Pfeifen besteht eben nicht aus konkretem Text, es bleibt unpräzise. Dabei ist noch nicht einmal klar, ob der Name überhaupt Samsung Galaxy S3 sein wird. Also bleibt uns nur abzuwarten, bis konkrete Erkenntnisse zu einem ganz neuen Smartphone von Samsung selbst kommen. Und man kann sich sicher sein, sie werden bei aller Ungeduld rechtzeitig und professionell um die Welt gehen.

Schreibe jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel:

Folge Handylist





Kategorien

Suchergebnis wird geladen...