Handy Preisvergleich > Handy Blog

Vodafone kauft gebrauchte Smartphones zurück

vodafone-rueckkauf

Der Mobilfunkanbieter und Netzbetreiber Vodafone kauft ab sofort gebrauchte Smartphones zurück. Wer also noch gebrauchte und nicht mehr benötigte Handys oder gar neue Geräte in der Schublade hat, bekommt bei Vodafone wahlweisse einen angemessenen Preis oder einen Rabatt auf die nächste Bestellung. Bei der Aktion “TauschRausch” können Kunden bundesweit in über 1600 Vodafone-Shops und Partnerfilialen ihr altes Smartphone eintauschen und erhalten auf den Kauf eines neuen Smartphones einen Rabatt. Der Preisnachlass wird auch beim Kauf von Zubehör, eines Prepaid-Paketes oder Abschluss eines neuen Vodafone-Vertrages gewährt. Möchte man jedoch Bares sehen, kann man unter der Domain www.vodafonerueckkauf.de sein gut erhaltenes Smartphone an Vodafone verkaufen. Dies lohnt sich wirklich auch nur für sehr gut erhaltene und fast neuwertige Geräte mit wenig oder am besten ganz ohne Gebrauchspuren, da sonst der Preis den man erhält viel zu gering ist. So bekommt man beispielsweisse für ein iPhone 4 16GB 180,00 Euro, wenn das Gerät wirklich wie neu ist, keine Kratzer, keine Gebrauchspuren und keine Anzeichen von Verschleiß vorweist. 145,00 Euro erhält man, wenn es nicht mehr wie neu ist und Gebrauchspuren hat. Wenn dann noch das Display nicht mehr 100% funktioniert oder ein Teil fehlt, fällt der Preis weit unter 50,- Euro. Die Vorteile und Nachteile liegen hier klar auf der Hand. Man erhält von Vodafone längst nicht so viel Geld wie bei einem privaten Verkauf oder einen Verkauf über eBay oder Amazon, hat beim Verkauf über Vodafone jedoch einen vertrauten Ansprechpartner, eine transparente Abwicklung und kostenlosen Versand des Gerätes. Ob sich das lohnt, muss jeder für sich entscheiden. Wir würden aber auf Anhieb eher zur “TauschRausch” Aktion raten, da man beim Neukauf richtig sparen kann.
Doch Achtung: Natürlich sollte vor dem Verkauf die eigene Simkarte und Speicherkarte – falls vorhanden – entfernt und der interne Speicher des Handys zurückgesetzt werden. Dies funktioniert bei den meisten Smartphones über die Funktion “Auf Werkseinstellungen zurücksetzen”. Vodafone selbst schreib dazu:

Die gebrauchten Handys werden weiterverwendet – das schont die Umwelt. Zuvor werden alle persönlichen Daten zertifiziert gelöscht, sodass eine Wiederherstellung ausgeschlossen ist […]
Bevor man sein Althandy abgibt, sollten die SIM-Karte und gegebenenfalls die Speicherkarte entnommen werden. Jedes Handy sollte auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt werden. Dadurch werden viele persönliche Daten gelöscht. Das iPhone-Betriebssystem iOS und Blackberry OS bieten eine Lösch-Funktion, die alle Daten entfernt. Für Android bieten unterschiedliche Hersteller Apps, beispielsweise “Secure Deletion for Android”.

Natürlich möchte man nicht nur den Umsatz ankurbeln, sondern auch die Umwelt schonen und ein Recycling der in jedem Handy enthaltenen Rohstoffe fördern:

Darüber hinaus setzt Vodafone auch sein etabliertes Handy-Recycling fort, welches das Unternehmen vor über zehn Jahren als erster Netzbetreiber gestartet hatte. Vodafone geht mit defekten oder wertlosen Geräten nachhaltig um und sorgt dafür, dass die Schätze, die in den Handys noch enthalten sind, geborgen werden. Über 60 verschiedene Rohstoffe, darunter 30 Metalle, werden in jedem Handy verbaut. Die Rohstoffe werden dann ausgeschmolzen und die restlichen Bestandteile schließlich fachgerecht entsorgt. Vodafone setzt dafür auf einen europaweit anerkannten Entsorger.

Eine feine Sache, die jeder beim Kauf eines neuen Smartphones bedenken sollte.

Schreibe jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel:

Folge Handylist





Kategorien

Suchergebnis wird geladen...