Handy Preisvergleich > Handy Blog

Samsung stellt neue Handys mit einem neuen Buchstabencode vor: Wave 3, Wave M und Wave Y

Die diesjährige Funkausstellung in Berlin kündigt sich mit vielen Neuerungen an – die Handy-Hersteller überbieten sich im Vorfeld geradezu mit der Vorstellung künftiger Superlativen.
Samsung nun krempelt sogar sein System zur Namensgebung seiner Smartphones um.  Zur Unterscheidung der Ausstattungen und mithin des Preises kommen die Buchstabenkürzel S, R, W, M, und Y zu den schon eingeführten Reihen “Galaxy”, “Wave”, vielleicht auch wieder “Chat” und “Corby” hinzu.

Daran anschließen werden sich wahrscheinlich noch Zahlen, so wie es beim Samsung Galaxy S2 begonnen wurde, als einfache Nummerierung der Reihenfolge. Und bestimmt wird eventuell noch der Zusatz “Plus” gesetzt zur Kennzeichnung einer vorhandenen QWERTZ-Tastatur.
Was soll man dazu sagen? Irgendwie behaupten sie alle, sie würden was ganz Besonderes machen, und dann laufen solche Aktionen bei allen doch wieder auf das Gleiche hinaus – irgendwie einfallslos ist das. Beim Betriebssystem richten sich alle nach dem Alphabet, bei der Modellbezeichnung nach festgelegten Buchstaben und bei Neugeräten konsequent nach der Reihefolge. Es läßt sich gar nicht mehr sagen, wer das so angefangen hat.
Aber es kommt ja doch mehr auf den Inhalt an. Allerdings muß man schon auch zugeben: Bei der Vielzahl der emittierten  Handys ist eine Namensgebung nicht ganz leicht – genug Prozesse wegen des Designs gibts ja schon, da braucht es keine zusätzlichen noch wegen der Namensrechte.

Jedenfalls hat Samsung innerhalb der Wave-Familie seiner Smartphones nun die Namensgebung mit Buchstaben für eine Einstufung der Modelle je nach Ausstattung und Preis festgelegt. Danach stehen die Varianten bereit:

Topmodell      als S = Super Smart
Premium        als R = Royal
Oberklasse    als W = Wonder
Mittelklasse   als M = Magical und
Einsteiger      als Y = Young.

Naja anschaulich ist das auch nicht gerade, und das wird es auch nicht, wenn man die Typenbezeichnungen der drei neuen in der offiziellen Pressemitteilung genannten neuen Modelle hört: Wave 3, Wave M und Wave Y. Zumindest fehlt bei Ersterem schon mal die Buchstabenkombination, zu welcher Gruppe es eigentlich zählt – Flüchtigkeitsfehler oder Chaos? Wir wissen es nicht… Entweder Wave S oder Wave R, so würde es dann eigentlich nur in die neue Katalogisierung passen? Zumindest besitzt es den mit 1,4 GHz am schnellsten getakteten Prozessor und das in dieser Dreiergruppe größte Touchscreen-Display von 4″.


Ausgestattet wurden alle drei Smartphones mit ziemlich starken Akkus von 1.500 mAh, 1.350 mAh bis 1.200 mAh und der neuen Samsung-Plattform Bada 2.0.
Ganz konkrete Angaben sind dann in den nächsten Tagen von der IFA zu erwarten und bestimmt auch noch zahlreiche Überraschungen.

Schreibe jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel:

Folge Handylist





Kategorien

Suchergebnis wird geladen...