Handy Preisvergleich > Handy Blog

Samsung Galaxy S4 offiziell vorgestellt – neues High-End-Smartphone am Mobilhimmel

samsung-galaxy-s4-all-sides

Mit einem spannenden und sehr unterhaltenden Event enthüllte Samsung um 18 Uhr Ortszeit in der Radio City Music Hall am Time Square in New York seinen neuen Star, das lang ersehnte Samsung Galaxy S4. Was das Publikum anfangs zu sehen bekam, war zwar unterhaltsam, dann aber nicht mehr ganz so spannend, eher ein wenig enttäuschend. Das Design des Galaxy S4 ist nicht aufregender geworden und gleicht seinen Vorgängern fast zu 98%. Lediglich ein wenig kleiner, dünner und leichter ist das S4, d.h. es haben sich Breite, Höhe und Länge jeweils um einen Millimeter und das Gewicht von 130 um ganze 3 Gramm verringert. Als Verkleidung der Technik wurde wiederum Kunststoff gewählt, was dem Gewicht sehr positiv zugute kommt. Somit wurde dem Design nur ein bescheidenes Facelifting gegönnt, man kann aber wie gewohnt auf eine gute Verarbeitung zählen.

samsung-galaxy-s4-headline

Das Display des S4

Bewahrheitet haben sich die Gerüchte in punkto Displaygröße. Mit 5 Zoll und einer grandiosen Pixeldichte von 441ppi können Videos, Fotos und Apps in fantastischer Qualität und einem glasklares Bild in Full HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel) genossen werden. Ob sich diese Größe, die auch vergleichbare Geräten wie zum Beispiel das Sony Xperia Z bestimmen, durchsetzen kann, das wird die Zukunft zeigen. Bei der Display-Technologie handelt es sich doch auch wieder um ein kapazitives Super AMOLED-Element, das aber mit der Adapt-Display Funktion die Darstellung der Farben, der Helligkeit und des Kontrasts der jeweiligen Situation und den Lichtverhältnissen anpassen kann und so für besseres Aussehen und höheren Komfort für die Augen sorgt.

Samsung Galaxy S4 Maschinenraum

8 Kerne, das klingt nach ordentlichem Speed, das eine der beiden, die voraussichtlich für Deutschland vorgesehene CPU-Variante mit 1.6 GHz entwickeln kann. Unterstützt wird der Prozessor von 2 GB Arbeitsspeicher. Da hierfür aber auch viel unter Strom gesetzt wird, gibt es einen automatischen Energiesparmodus, der die Mobilität zuverlässig erhalten kann. Allerdings sollen erste Tests der Performance nicht sehr überzeugend gewesen sein – wir hoffen, das wird sich in den nächsten Tagen bei gründlichen Überprüfungen nicht bestätigt.
Und der Akku speichert mit 2.600 mAh richtig viel Power. Wie lange das für den Betrieb oder Standby reicht, wurde noch nicht verraten – man kann aber hier sicherlich auch Spitzenwerte erwarten. Ebenso hat der LTE-Mobilfunk endgültig seinen Platz erhalten: Alle in Deutschland verfügbaren Frequenzbänder sind empfangbar und auch für die Kurzdistanz ist NFC an Bord.

Die Kamera – Fotos und Videos mit dem Galaxy S4

Die 13-Megapixel-Kamera ist an sich schon ein großes Kaufargument, wartet aber zusätzlich noch mit einigen interessanten Extras auf. So zum Beispiel mit dem Dual Camera Modus, der über einen Button auf dem Display  beide Kameras auf Vorder- und Rückseite gleichzeitig aktiviert. So kann der Fotograf sich selbst mit auf dem Video oder Foto aufnehmen und ist immer mit dabei. Dabei lassen sich die Variante der Integration aus so genanten Templates (Vorlagen) unter anderem als Briefmarke, Fischauge oder Split-View und die Position im Bild frei wählen. Ein wirklich tolles, einzigartiges Feature! Mit dem Sound & Shot Feature können den Fotos extra noch Tonaufnahmen hinzugefügt werden. Perfekt für Grüße an die Lieben zu Hause.
Eine weitere Innovation wartet mit der Drama Shot Funktion auf, mit der das Samsung Galaxy S4 mehr als 100 Bilder in 4 Sekunden schießt und aus denen dann die besten für das fertige Bild ausgewählt werden können. Wirklich cool!
Das war aber bei weitem noch nicht alles! Mit Eraser bringt Samsung eine Bildbearbeitungs-Funktion auf Smartphones, die Objekte aus Fotos spielend leicht nur durch kurzes Antippen entfernen kann. So kann man zum Beispiel unbekannte Personen, die bei der Aufnahme versehentlich durch das Bild gelaufen sind, einfach retuschieren. Grandios und wirklich eine lustige und sehenswerte Präsentation des Features auf dem Unpacked Event.
Ohne Zweifel ist die neu eingeführte Gestensteuerung Air View eine sehr praktische Angelegenheit, um in Fotoalben zu stöbern und Fotos anzuschauen. Allein mit Streifbewegungen läßt sich so durch die Fotos und Anwendungen scrollen oder ein Link aktivieren, ohne dass der direkte Kontakt das Display verschmiert oder durch Handschuhe gar nicht zustande käme. Achja, wo wir gerade bei Fotoalben sind: Das Galaxy S4 erstellt nun auf Wunsch automatisch ein neues Fotoalbum bzw. eine neue Story, wenn man sich später an einem ganz anderen Ort aufhält. Sehr, sehr nützlich.

Viele Software-Innovationen im Samsung Galaxy S4

Die Software-Neuerungen haben uns am meisten bei der Präsentation begeistert und beinhalten die besten Innovationen. Ein äußerst interessantes Feature nicht nur für Reisende ist der S Translator. Er übersetzt sofort ins Mikrofon gesprochene Worte mithilfe seiner Spracherkennung und spricht die Übersetzung oder beantwortet Fragen  in der gewählten Sprache und zeigt sie ebenso als Text an. Beispielsweise kann man so eine Frage in Deutsch stellen und vom Galaxy S4 die chinesische Übersetzung hören, aber zusätzlich noch die deutsche Antwort auf dem Display lesen. Wenn das kein Hammer ist, ein persönlicher Übersetzer – mit den Galaxy S4 immer dabei! Das Ganze funktioniert aktuell für 9 Sprachen und in den Modes “Speech to Speech” (Sprache zu Sprache) und “Speech to Text” (Sprache zu Text).

S Voice Drive ist eine Anwendung, die für sicheres Autofahren entwickelt wurde. Sie ermöglicht die komplette und einfache Steuerung der wichtigsten Telefonfunktionen wie zum Beispiel Telefonieren, Nachrichten oder Navigation komplett über Sprache. Das S4 fungiert so als persönlicher Assistent. Die Technik sah auf der Präsentation wirklich sehr ausgereift aus und man darf gespannt sein, ob Samsung hier hält, was es verspricht.

Eine weitere interessante Anwendung ist Samsung Smart Switch, mit der man spielend leicht die Daten von anderen Handys auf das Galaxy S4 übertragen kann. Das macht den Wechsel von einem anderen Handy zum S4 noch einfacher. Wie und ob dies wirklich so leicht funktioniert, werden wir mit einem Test ausführlich prüfen.

Samsung reagiert mit vielen Neuerungen in der Software auf Wünsche und Ansprüche des Kunden. So ist auch das Knox-Feauture, das auf dem Galaxy S4 das erste Mal eingesetzt wird, ein überaus nützliches und von vielen sicher schon lange erwartetes Feature. Mit Knox lassen sich die Daten auf dem Smartphone in zwei komplett voneinander getrennten Bereichen, dem Personal-Space (privat) und dem Busines-Space (geschäftlich), speichern. Dadurch hat man praktisch 2 getrennte Telefone in einem: ein Business-Handy und ein privates Handy. Wir sind gespannt, wie das funktioniert.

Das letzte aufregende und erwähnenswerte Feature ist Group Play, mit dem bis zu 8 Smartphones gleichzeitig einen Musik-Titel teilen und wiedergeben können. So ergibt sich in Windeseile ein 8-Kanal-Soundsystem für jede Party. Natürlich darf man hier auch auf den Sound und die Tonqualität des Galaxy S4 gespannt sein. Denn je besser schon eines allein klingt, umso besser klingen acht gemeinsam.

Erstes Fazit zum Samsung Galaxy S4

Das erste Fazit kann dann etwa so lauten: Samsung hat mit dem Galaxy S4 alle Erwartungen erfüllt, ohne sie allerdings zu übertreffen. Dabei herausgekommen ist aber ganz und gar kein technisch minimalistisches High-End-Smartphone, sondern schon ein Bolide mit tollen Features, die aufhorchen lassen. Welche Marktturbulenzen nun auftreten werden, läßt sich nicht so richtig einschätzen. Dafür fehlen die absoluten Überraschungen – aber jedes Jahr ganz neue Technologien zu erfinden, das ist eben auch eine Sache der Unmöglichkeit und gleicht etwas überspannten Träumen. Inwieweit jetzt Kunden die Lager wechseln, man vermag es nicht zu sagen. Es ist sicher für die Galaxy-Fans eine schöne Bestätigung, dass Samsung weiterhin die Spitze der Mobilfunktechnik markiert.

Technische Daten des Samsung Galaxy S4 auf einen Blick

Prozessor: Octa-Core mit 1,6 GHz Exynos 5410 oder Quad-Core mit 1,9 GHz Qualcomm Snapdragon 600
Arbeitsspeicher: 2 GB
Betriebssystem: Android 4.2.2 Jelly Bean
Akku: 2.600 mAh, austauschbar
Display: 4,9“
Kamera: 13 Megapixel Full HD, Vorderseite 2 Megapixel
Speicher: wahlweise 16 GB, 32 GB oder 64 GB, erweiterbar bis 64 GB
Netze: GPRS, UMTS-HSPA+, LTE
Verbindung über: NFC, IrDa, MHL, Bluetooth 4.0

samsung-galaxy-s4-all-sides-white

Aufzeichnung Samsung UNPACKED 2013 Livestream in voller Länge

Introducing Samsung GALAXY S4

Schreibe jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel:

Folge Handylist





Kategorien

Suchergebnis wird geladen...