Handy Preisvergleich > Handy Blog

Nokia Lumia 1320 Test

Nokia Lumia 1320Das Smartphone Lumia 1520 von Nokia sorgte im Herbst 2013 schon für ganz großen Wirbel und jetzt kam im Frühjahr der Nachfolger das Lumia 1320 auf den Markt. Das Smartphone ist schon einmal deutlich günstiger im Preis, da es eine nicht so gute Ausstattung hat, wie das Schwestermodel, aber auch sonst sollte vor dem Kauf ein Blick darauf geworfen werden.

Nicht immer macht der Preis die Musik, denn das Nokia Lumia 1320 liegt dank seiner abgerundeten Ecken viel besser in der Hand als sein Vorgänger. Optisch kann man denken, dass es eine vergrößerte Variante des Lumia 625 ist.

 

[maxbutton id=”81″]

 

Bedienung und Ausstattung im Nokia Lumia 1320 Test

Das Gehäuse vom Nokia Lumia 1320 besteht aus Polycarbonat, dadurch ist seine Rückseite nicht ganz so rutschig, das mag aber auch an seinem Gewicht liegen, denn mit 220 Gramm ist es eher ein Schwergewicht. Auch von High-end- Hardware kann bei diesem Handy nicht die Rede sein, denn der Nutzer hat weitaus weniger aktuelle Komponenten zur Verfügung.

Das Nokia Lumia 1320 hat einen 6 Zoll Monitor, der aber ausreichend scharf ist. Im Vergleich mit dem Nokia Lumia 1520 gibt es zwar verschiedene Unterschiede, für einen normalen Nutzer sind die aber nicht von großer Bedeutung. Das Lumia läuft mit dem Betriebssystem Windows Phone 8, ist aber leicht zu bedienen, da es sehr großzügige Bedienelemente aufweist.

Nokia Lumia 1320 Test: Die Sprachqualität könnte verbessert werden

Ob es das Nokia Lumia mit Vertrag oder ohne Vertrag ist bleibt gleich, denn jeder der das Handy kaufen möchte, sollte sich damit anfreunden, dass ein eventueller Gesprächspartner nicht sehr gut klingt. Eine Filterung von Nebengeräuschen findet nämlich praktisch nicht statt. Für jemanden der viel telefoniert ist es, ohne ein Bluetooth- Headset nicht zu empfehlen.

Wer sich ein Nokia Lumia 1320 bestellen möchte, kann vorerst auf den Kauf eines Ersatz Akkus verzichten, denn mit einer Kapazität von ca. 3.400 Milliamperestunden ist es ausdauernd und somit über einen langen Zeitraum gut zu gebrauchen. Je nachdem ob es viel oder wenig genutzt wird, kann man von einer Laufzeit von mehreren Tagen ausgehen.

Leider nur 5 Megapixel – Nokia Lumia 1320 Test

Nokia Lumia 1320Eine etwas größere Megapixelzahl könnte helfen die Bilder und Videoaufnahmen besser zu machen. Leider handelt es sich bei der Frontkamera auch nur um eine VGA- Kamera, bei der die Bilder etwas zu dunkel sind, doch für Schnappschüsse aller Art oder Momentaufnahmen ist das Nokia Lumia völlig ausreichend. Wer sich ein Nokia Lumia kaufen möchte, hat jedoch einen entscheidenden Pluspunkt, denn die Kamera hat einen physischen Button, der kein Verwackeln der Bilder zulässt. Die Kamera fokussiert mit einem leichten Druck und bei einem Weiteren löst sie das Bild aus.

Bei Musik kann das Nokia Lumia 1320 mit jedem MP 3 Player konkurrieren, denn mit den dazu gehörigen Kopfhörern bietet es seinem Nutzer einen richtig satten Sound. Leider geht das ohne Kopfhörer nicht so laut, denn dann rauscht und kratzt es doch sehr.

Die Funkeigenschaften aus dem deutschen Mobilfunknetz können nur als sehr gut bezeichnet werden, nur die Kamera bleibt unter den Erwartungen den man an Nokia stellt zurück. Aber das Lumia gehört zweifelsohne zur neuen Generation in Sachen Smartphone.

Nokia Lumia 1320 Test: viel Smartphone für wenig Geld

Jeder der sich das Nokia Lumia 1320 kaufen will, kann davon ausgehen, dass er ein Smartphone zu einem günstigen Preis bekommt. Im Preisvergleich zu anderen vergleichbaren Modellen schneiden die Finnen wieder einmal gut ab und für einen täglichen Einsatz als Handy hat es ein ziemlich hohes Niveau erreicht. Ungefähr die Hälfte kostet das Nokia Lumia im Gegensatz zu seinem Schwestermodell.
Nokia hat bei diesem Smartphone einige Änderungen vorgenommen und dadurch die Spezifikationen halbiert. Wer sich also ein Nokia Lumia 1320 kaufen möchte, soll sich nicht davon beirren lassen, dass es trotzdem etwas schwerer ist.

Aus eckig wird bei Nokia rund. Während die minimalen Abweichungen bei Größe und Gewicht nicht jedem gleich auffallen, ist das Erscheinungsbild trotz einem gleich großen Display ein komplett anderes als bei seinem Vorgänger. Ist das Lumia 1520 doch sehr kantig, wurden die Ecken bei dem Lumia1320 abgerundet, was dazu führt, dass das Smartphone um einiges besser in der Hand liegt. Mit einer Hand gehalten und mit der anderen bedient werden muss das Lumia 1320 sowieso, denn auch diejenigen die größere Hände haben, decken das Display wegen seiner 6 Zoll Diagonale keineswegs ab.

Auch das Gehäuse unterscheidet sich von seinem Vorgänger, was zumindest den weiblichen Teil der Käufer freuen wird. Das Lumia 1520 lässt sich nicht öffnen, dass Lumia 1320 sehr wohl. Das ermöglicht ein schnelles Wechseln der Hülle gegen alternative Farben, für diejenigen die gern mal eine andere Farbe in der Handtasche haben. Mehr Funktionen gibt es dadurch aber nicht. Die abnehmbare Rückseite aus Hartplastik macht auf den ersten Blick keinen hochwertigen Eindruck, aber darunter ist es sehr stabil und hat außerdem eine gute Verarbeitung.

Schreibe jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel:

Folge Handylist





Kategorien

Suchergebnis wird geladen...