Handy Preisvergleich > Handy Blog

Nokia Kopfhörer

Nokia KopfhörerWer hat es erfunden? Wahrscheinlich war ein Mann namens Nathaniel Baldwin der Mann, der als Erster einen Kopfhörer auf den Markt brachte. Kopfhörer definieren sich als kleine Schallwandler, die in oder an den Ohren getragen werden. Die moderne Technik hat da heutzutage einiges zu bieten. Allen voran natürlich die Nokia-Kopfhörer. Kopfhörer gibt es in den unterschiedlichsten Variationen. Wir alle kennen die Gehörganghörer, sie werden in den Gehörgang „gestopft“ und leiten die Schallwellen sehr direkt an den Gehörgang und die entsprechenden Nerven weiter. Dies kann bei Lautstärkemissbrauch darum durchaus zu irreversiblen Gehörschäden führen. Gute Kopfhörersystem, wie beispielsweise Nokia-Kopfhörer, lassen auch ohne übertriebene Lautstärke genießen. Es existiert für Profianwendungen das sogenannte „Ear-monitoring“ bei dem der Ear-Bud dem Gehörgang mittels einer Otoplastik angepasst wird. Daneben gibt es natürlich die sogenannten Muschelkopfhörer, diese in zwei Ausführungen, die offene und die geschlossene Version. Beide Versionen haben Vorteile sowie Nachteile. Wobei die Nachteile in der Lautsprechertechnik heute durch äußerst komplizierte Tonmodulationsverfahren nahezu, bei hochwertigen Geräten zumindest, nahezu auf 0 reduziert ist. Grundsätzlich kann man sagen, dass Muschelkopfhörer mit rückseitig geschlossener Kopfhörermuschel eher für konzentrierte Studioarbeit geeignet sind, während die offene Version einen Luftaustausch ermöglicht, und damit weniger als Belastung empfunden wird. Die Geräusche die bei den unterschiedlichen Versionen nach Außen dringen, sind bei offenen Kopfhörern natürlich wesentlich lauter. Es gibt noch die Kopfhörer, die durch eine Vorrichtung direkt über den Hörmuscheln schweben, di