Handy Preisvergleich > Handy Blog

Nokia E7 – der neue Communicator der Nokia World

“Business make the world go round” – Smartphones und Business, das bedingt einander. Deshalb verwendet Nokia viel Augenmerk und Kraft auf diese Kategorie der Mobiltelephone, schließlich verstehen sie sich als die Erfinder dieser Handy-Kategorie. Als Nachfolger des allerersten Smartphone, das je gebaut wurde, dem Communicator 9000 von 1996 und später dann auch des E90 kann der moderne Manager nun wieder auf ein Business-Phone zurückgreifen, in dem alles an Technik, an Hard- und Software steckt, was möglich ist.

Ausgerüstet mit der neuen Version des Betriebssystems Symbian^3, wegen der Marktführerschaft Nokias selbst und den Installationen in Handys der Hersteller Motorola, Samsung, LG und SonyEricsson die meistgenutzte offene Plattform, kann das Nokia E7 als neuer Standard in der Business-Klasse gelten. Schon äußerlich wirkt es sehr charismatisch und bietet als Slider für das 10cm große Touchscreen-Display mit Multitouch-Funktion für drei Homescreens und die QWERTZ-Tastatur mit einer neu entwickelten beeindruckenden Mechanik bestes Design . Die schnelle HSPA-Verbindung, WLAN-n, Bluetooth 3.0, A-GPS, USB on the Go, HDMI, Dolby Digital Plus und 16 GB interner Speicher (ob eine Erweiterung möglich ist,  eventuell sogar 40GB, ist offiziell noch nicht genau bekannt), einer Kamera mit 8 Megapixel nebst Dual-LED-Blitzlicht und Videodreh in HD-Qualität bilden eine üppige technische Basis. Welcher Prozessor das E7 antreibt, ist allerdings noch nicht bekannt, aber mit 1GHz dürfte er wohl nicht takten. An Organizer-Funktionen wird alles aufgeboten, was im Berufsleben hilfreich sein kann. Vor allem mit dem von Microsoft entwickelten Exchange ActiveSync wird dem Benutzer der Zugriff auf E-Mail-Nachrichten, Kalender, Kontakte und Aufgaben ermöglicht. Dieser als App bereitgestellter Service ist einer der zahlreich vorinstallierten Funktionen für Businessanwender, zu denen darüberhinaus der Personal Informations Manager, Quickoffice für Word- und Excell-Dokumente, Power-Point-Präsentationen, eine sichere VPN-Verbindung, die Bedienung mit Vlingo-Sprachbefehlsoftware, eine Salesforce-Kundendatenbank, das Bloomberg-Informationssystem, die Datensicherheitssoftware F-Secure Mobile Security, dem Echtzeit-Kommunikations-Netzwerk Microsoft Communicator Mobile und dem JoikuSpot-System für UMTS-Verbindung zu anderen WLAN-fähigen Geräten sowie natürlich auch die Ovi-Maps-Navigation gehören. Etwas weniger üppig ist der Akku ausgefallen: Mit 1.200mAh reicht er für 5 Stunden UMTS-Gespräche oder 9 Stunden ins GSM-Netz und maximal 8 Tage Bereitschaftszeit. Eine Besonderheit bietet das Display noch: es ist mit seiner neuen “ClearBlack”-Technologie bei jedem Lichteinfall sehr gut abzulesen, sogar deutlicher als die Retina-Apple-Konkurrenz.
Erwartet wird das Nokia-Smartphone im 4. Quartal mit einem Preis von 650€ – damit rangiert es sicher weit oben in der Liste der Prestige-Objekte, weniger als Alltagstelefon für Privatanwender.

4 Kommentare to “Nokia E7 – der neue Communicator der Nokia World”

  1. Fred sagt:

    Will ich haben! Heißes Teil!

  2. nico sagt:

    Der erste Communicator von Nokia war mal mein Traumhandy. Bin mal gespannt wie sich so einer in iPhone-Zeiten anfühlt. Würde ich gern mal testen.

  3. Das Handy brauch ich .Ich war früher Nokia Fan aber dann haben sie irgentwie nachgelassen vor allen das Nokia N97 fand ich voll schlecht aber dieses E7 wird bestimmt der hammer .iPhone und HD2 zieht euch warm an.

  4. iPhone repartur sagt:

    Wer braucht schon Nokia wenn es Apple und Samsung gibt :)

Schreibe jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel:

Folge Handylist





Kategorien

Suchergebnis wird geladen...