Handy Preisvergleich > Handy Blog

Neues Handy im Juli: Huawei Ascend P1

Das Huawei Ascend P1 fällt mit nur 7,69 mm äußerst schmal aus. Aber auch das Menü zur Bedienung der Software trägt nicht stark auf – es ist mit dem User Interface Vanilla von Google Android pur ohne Herstellerschnörkel. Allerdings wird die Emotion UI genannte Benutzeroberfläche zu einem späteren Zeitpunkt als Update angeboten und kann dann optional eingesetzt werden oder auch nicht.

So sehen die technischen Details aus:

Betriebssystem: Android 4.0.4 Ice Cream Sandwich
Benutzeroberfläche Vanilla von Google
Display: 4,3 Zoll = 10,9 cm Super-AMOLED aus Gorilla Glas, Auflösung 540 X 960 Pixel und 256ppi
Prozessor: 1,5 GHz
Speicher: intern 4 GB erweiterbar um 32 GB und RAM 1 GB
Akku (nicht austauschbar): 1.800mAh für eine Gesprächszeit von 8 Stunden und Standby17 Tage
Kamera: 8 Megapixel mit BSI-Sensor
Funkverbindung über GSM EDGE und UMTS HSDPA
Schnittstellen: WLAN, DLNA, HDMI, Bluetooth 3.0, GPS

Bei der Ankündigungsvorstellung in München wurde besonders der Akku hervorgehoben, denn mit einer Kapazität von 1.800 mAh soll er durch ein spezielles Energiemanagement um über 30 Prozent gegenüber der Konkurrenz leistungsfähiger sein. Dazu gibt es zwar noch keine verläßlichen Angaben, nur ein etwas populistisches Spotlight: Ein Hardcore-Surfer soll anderthalb Tage seinem Hobby frönen können, bis wieder eine Steckdose erreichbar sein muß.
Ganz eindeutig klargestellt wurde auch die Funkverbindung noch nicht. Momentan ist auf der Herstellerseite UMTS HSDPA mit 7 Mbit/s verzeichnet. Ob es tatsächlich in HSPA+Geschwindigkeit mit bis zu 21 Mbit/s abläuft, wie in vielen Blogs gemeldet, konnte bisher noch nicht bestätigt werden.
Mit dem Dual-Core-Prozessor von Texas Instruments setzt Huawei den gleichen Chip ein, der auch im Samsung Galaxy Nexus den Rhythmus vorgibt. Allerdings soll er nicht ganz so schnell sein wie die CPU von Qualcomm. In Verbindung mit dem Arbeitsspeicher von 1 GB RAM leistet das “Gehirn” des Huawei Ascend P1 aber trotzdem sehr gute Arbeit.
Für das 4,3 Zoll-Super-AMOLED-Display sind 960 × 540 Pixel zur Bilddarstellung zuständig, was angesichts der meisten Konkurrenz mit hier dann schon 1.280 × 720 Pixel etwas dürftig anmutet. Trotzdem erreicht es durch seine Konstruktionsweise der selbstleuchtenden Pixel mit einem nicht gemischten Weiß und einem absoluten Schwarz eine besonders deutliche Klarheit und große Helligkeit und einen hohen Kontrast.
Auch der interne Speicher mit vier Gigabyte bietet vergleichsweise nur geringe Platzverhältnisse, kann aber per microSD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden.
Für vom Hersteller angesetzte 449,-€ scheint dieses Smartphone etwas überbewertet; allein der Wille, das Hochpreissegment mit “Coolness” zu bedienen, reicht da nicht so ganz aus. Wenn er dann aber so unter die 400,-€ abtaucht (ist ja auch nicht gerade wenig!), bietet das Huawei Ascend P1 eine adäquate Leistung zu einem fairen Preis.

Handyvergleich Huawei Ascend P1 – Samsung Galaxy S3 – HTC One X

Hier dann auch schon mal ein smartes Test-Video von focus.de

Schreibe jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel:

Folge Handylist





Kategorien

Suchergebnis wird geladen...