Handy Preisvergleich > Handy Blog

Neue Handys im Preisvergleich für August 2011 und im Fokus der Interessen

Vom “midsummer”-Monat August, traditionell ein Festivalzeitraum, sind schon drei Wochen vergangen, aber einige der besten Neuerscheinungen lassen leider noch auf sich warten.
Immerhin das HTC Evo 3D (vorgestellt in unseren News am 29.6.) und die  Sony Ericsson Xperia Mini, Sony Ericsson txt pro und Sony Ericsson Xperia Mini pro (berichtet in den News am 15.2.) haben es bisher in die Läden geschafft.
Auf das mit Spannung erwartete Sony Ericsson Xperia ray müssen die Kunden noch geduldig warten. Auch die drei Samsung Galaxy R, Samsung Galaxy S Plus und Samsung Wave 578 halten mit ihrem Erscheinen die Fans weiter  im Ungewissen.
Und die  RIM-Smartphones BlackBerry Torch 9810, BlackBerry Torch9860 und BlackBerry Bold 9900/9930, die auch ein Renner zu werden versprechen, sind noch nicht in Sicht.

Da hat es sich bei den Herstellern doch tatsächlich mehrheitlich eingebürgert, ganz kurzfristig vor Erscheinen neuer Smartphones erst eine Ankündigung zu platzieren. Was immer auch der Grund dafür sein mag, …

sie wollen es genauso machen, wie es ihnen Steve Jobs vorführt. Aber sie bemerken wohl immer noch nicht den feinen Unterschied: Dieser rasend schnelle Ablauf von Präsentation und Auslieferung hat erstens Stil, ist zweitens Kult und erfolgt drittens mit schöner Regelmäßigkeit immer im September. Irgendwie müssten die Marketing-Manager auch mal ein eigenes Profil zeigen. Denn Potential haben sie doch alle, die Galaxy, Xperia, Torch, Optimus  und C-N-E-X.
Deshalb sind diese leidigen Patentrechtsstreitigkeiten ziemlich daneben und ein total absurdes Theater. Da gibt es nur Verlierer und keine Gewinner. Weder die zur Verteidigung genötigten Hersteller noch die Urheber stehen in angenehmen Licht da.
Und damit keiner glaubt, wir würden hier Apple das Wort reden: Es trübt die Freude auf das neue iPhone 5 ungemein, wenn Banalitäten geschützt sein sollen, während sie sich selbst auch nicht gerade zimperlich zeigen mit “geistigen Übernahmen” und nicht vor Manipulationen bei Darstellungen der Konkurrenzprodukte zurückschrecken. Bewiesen wird damit letztlich doch nur die eigene Unfairness. Zudem kommt sowas arrogant rüber, für wie dumm ein Unternehmen andere und auch Kunden hält, die das nicht bemerken sollten. Außerdem geht es um technische Parameter und Designgestaltungen, für die es einfach keine Alleinstellungsmerkmale geben kann. Die Natur kennt nur ein Optimum – und an die Ergonomie der Bedienungsmöglichkeiten von Handheld-Geräten sind nunmal alle Hersteller gebunden. Dann müßte doch auch Mercedes dann BMW verklagen können, weil deren Autos genauso vier Räder und vorn links ein Steuer haben. Das ist doch genauso unmöglich wie die Patentierung der Flora und Fauna.
Es grenzt ebenso an Wahnsinn, daß sich der “Mercedes” unter den PC-Herstellern Hewlett-Packard vom Hardware-Geschäft verabschiedet, nur noch in Software investieren will und nun seine zuletzt auf den Markt gebrachten Modelle HP Pre3 und HP TouchPad geradezu verramscht.  Weniger Hersteller nehmen wieder mehr Farbe aus dem Spiel.
Und Motorola läßt sich von Google übernehmen. Spinnen die jetzt alle, die Elektroniker?! Wollen die ihre Unternehmen an die Wand fahren? Die Liaison Nokia-Microsoft hat auch so ein G’schmäckle…
Es wird wohl daran liegen, daß geschäftsführende Manager nur sehr kurzfristig denken, lediglich auf Rendite bedacht sind und weniger das Unternehmen als funtionierendes Individuum unter sozialen Aspekten im Blick haben – praktisch nicht für ihre Firma glühen und leben. Irgendwann – und da kann man ruhig einmal Steve Jobs als gutes Beispiel nehmen – gings auch Apple unter fremden Managern sehr schlecht. Bis der Firmengründer wieder das Ruder übernahm, für “seine Firma” gekämpft hat und sie zu ungeahntem Erfolg führte. Nur so funktioniert es wohl – ansonsten bleibt die Firma Spielball zu vieler Interessen und kann harten Stürmen nicht widerstehen.
Das erleben wir wohl gerade an einer Reihe namhafter Hersteller. Ob es zugunsten von uns Kunden ausgehen wird, bleibt abzuwarten. Sehr hoch sind die Chancen nicht im Moment für einen sauberen Umgang und allgegenwärtige  Unternehmenskultur, da müssen wir halt durch. Beständig ist wohl nur der Wandel…

Schreibe jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel:

Folge Handylist





Kategorien

Suchergebnis wird geladen...