Handy Preisvergleich > Handy Blog

Neue Handys im März: Samsung Ch@t 335 und 350

53 Prozent aller Handynutzer sehen die “Messaging”-Funktion als wichtigsten Grund für die Anschaffung eines Smartphones an. Der Austausch von Nachrichten und Gedanken mit Freunden in den sozialen Netzwerken wird dabei über den ganzen Tag verteilt und dauert insgesamt um die 42 Minuten (28min für Twitter, 9min für Facebook und 5min für GoogleMaps).
Was liegt dann also näher, als Mobiltelefone zu entwickeln, die das Chatten in den Vordergrund stellen. So hat auch Samsung ganz auf dieser Linie zwei neue Handys konzipiert, die schon im Namen ihr Hauptanliegen dokumentieren: Samsung Ch@t 335 und Samsung Ch@t 350.
Ersteres Ch@t 335 wird als handliches Barrentelefon über eine unter dem 6,1cm großen Touchscreen-Display liegende ganz fürs schnelle Textverfassen optimierte 4-zeilige Tastatur gesteuert. Leider ohne UMTS-Anschluß kann man aber über WLAN-Verbindung und dann natürlich GSM/EDGE schnell ins Internet gelangen. 12 Stunden Gesprächszeit und über 21 Tage im Standby sind möglich – durchaus gute Werte für die Akkuleistung.
Zweiteres Ch@t 350 ist ein Slider, bei dem sich die ebenfalls 4-zeilige QWERTZ-Tastatur seitlich ausschieben läßt und ein komfortables Schreiben mit der breiten Buchstabenanordnung zuläßt. Auch dieses Touchscreen-Display mißt 6,1cm in der Diagonale und bietet mit guter Ablesbarkeit und leichter Handhabung multifunktionale InstantMessenger-Qualitäten.
Beide Telefone sollten laut Hersteller knapp unter 200€ kosten, liegen aber schon jetzt nur etwas über der 100€-Marke.
Im Vergleich ist das Samsung Ch@t 335 als preiswerte Alternative zum teureren LG Optimus Chat und ebenbürtig neben dem Vodafone 553 zu sehen.
Das Samsung Ch@t 350 schneidet ebenso im Vergleich mit dem Nokia C3 und Alcatel OT-806 gut ab.

Schreibe jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel:

Folge Handylist





Kategorien

Suchergebnis wird geladen...