Handy Preisvergleich > Handy Blog

Neu im Juni: Motorola RAZR Maxx

Der sperrige Name Motorola RAZR Maxx soll auf ein rasierklingendünnes und trotzdem leistungsmaximales Smartphone hinweisen. Mit lediglich ganz knapp 9mm Tiefe übertrifft es nur minimal das Samsung Galaxy S3 oder das HTC One X um etwa 0,3mm, wobei auch das Apple iPhone 4S nur wenig darüber liegt, auch wiederum nur etwa 0,3mm. Eigentlich kaum merklich, solche geringen Differenzen, aber die Fans ereifern sich ja trotzdem gelegentlich über solch kleine Unterschiede.
Jedenfalls bringt auch der Juni 2012 mal wieder ein neues Motorola-Handy hervor. Daß es eine Variation des legendären Klapphandys RAZR ist, sieht man ihm nicht so direkt an, aber allein der Name hat ja eine starke Zugkraft. Und es kommt ein halbes Jahr nach der Markteinführung des Motorola RAZR ohne Namenszusatz. Ein Handyvergleich Motorola RAZR Maxx/Motorola RAZR/Motorola Milestone2 zeigt, daß dieses neueste Modell etwa in der Mitte mit den Maßen zwischen dem RAZR und dem Milestone 2 liegt.
Zu seiner kurzen Beschreibung seien diese Features aufgeführt:

Android Ice Cream Sandwich, Dual-Core-Prozessor 1,2GHz, 1GB RAM, Speicher 16GB, Display 4,3Zoll Super-AMOLED, Kamera 8Megapixel, Akku 3.300mAh, UMTS, WLAN, Bluetooth 4.0

Hauptaugenmerk lag bei der Entwicklung des Motorola RAZR Maxx eindeutig auf maximaler Ausdauer. Die neu integrierte Funktion “Intelligente Aktionen” läßt dann auch die Energieressourcen optimal nutzen. So schaltet das Smartphone beispielsweise WLAN aus, wenn kein Tetheringsender in der Nähe ist. Dies alles kann individuell eingestellt werden je nach Akkustand, entsprechend des Aufenthaltsortes oder nach einer Zeitvorgabe. Und der mit 3.300mAh jemals leistungsstärkste in einem Handy verbaute (allerdings auch wirklich ganz fest und nicht austauschbare) Akku hat einen ganz langen Atem für eine fast 18stündige Sprechverbindung bzw. über 3 Wochen lange Standy-Bereitschaft.
Aber auch das Display ist maximal: 4,3 Zoll geben ein schön großes Bild wieder mit einer Auflösung von 960 x 540. Dazu liefert der 1,2 GHz schnelle Dual-Core-Prozessor eine rasante Datenfolge ab, die kein Ruckeln oder Verzögerungen aufkommen läßt.
Nach neuesten Meldungen läuft auch schon das Betriebssystem Android 4.0 Ice Cream Sandwich, zumindest hat sich Motorola auf seiner Internetseite zu einem Upgrade festgelegt. Alles andere würde, nun da Motorola in Google einen neuen Eigner gefunden hat, unverständlich und würde alle Fans mehr als enttäuschen.

Schreibe jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel:

Folge Handylist





Kategorien

Suchergebnis wird geladen...