Handy Preisvergleich > Handy Blog

Modulare Smartphones – Von der Fiktion zur Realität

Das Jahr 2016 stand bisher unter dem Stern der modularen Smartphones. Bislang schafften es Motorola / Lenovo und LG als namhafte Hersteller erweiterbare Handys auf den Markt zu bringen, doch es gibt noch weitere spannende Konzepte. In diesem Artikel zeigen wir euch einen Überblick über die wichtigsten modularen Smartphones.

Mit Project Ara fing alles an

Ara developer device 2

Ara developer device 2

Im Jahre 2013 machte die damalige Motorola-Handysparte in Zusammenarbeit mit Google auf die Entwicklung eines innovativen Produkts aufmerksam: das Ara. Hierbei handelte es sich um ein Smartphone, das als Basis ein erweiterbares „Skelett“ hatte, das mit verschiedenen Bausteinen bestückt werden konnte. Dadurch sollten sich Merkmale wie die Kamera oder der Prozessor austauschen lassen. Lange Zeit dümpelte die letztens nur noch unter Google durchgeführte Arbeit vor sich hin, bis es im Mai 2016 einen Durchbruch zu geben schien.

Das modulare Smartphone LG G5 mit 1 GB LTE-Allnet-Flat von Vodafone für 1 €

Project Ara wurde als beinahe final vorgestellt, die Markteinführung schien nicht mehr fern. Aber die Modularität war in der Praxis stark eingeschränkt – eventuell gingen die Entwickler zu enthusiastisch an dieses Produkt heran. Leider wurde Anfang September 2016 von Google letztendlich verkündet, dass Ara eingestellt worden sei.

Fairphone – Modular und transparente Herstellung