Handy Preisvergleich > Handy Blog

Google kennt den Weg: Navigations-Software für Handys mit Android 2.0

Erste Urteile sind zur Beta-Version von Googles Navigationssoftware schon gefällt, das von Gizmodo ist das klarste:

Vorerst nur in den USA und nur mit Android 2.0 kann man sich von seinem Handy den Weg weisen lassen. Zunächst also vom Motorola Droid, aber es werden sicher bald immer mehr. Auch das iPhone von Apple soll diese Anwendung zukünftig implementieren können, wie gemunkelt wird.

nav-google-north

Die Funktionen der Google-Navigation sind zunächst dieselben wie bei den bekannten Geräten, also Ziel eintippen oder auch ansagen, das versteht das Navi auch. Es weiß nicht nur Straßennamen, sondern auch die von Restaurants und Geschäften oder führt zu Ausstellungen und Veranstaltungen. Die geplante Route wird im Zwischenspeicher abgelegt und man kann sich dann offline weiter orientieren. Einzige Voraussetzung ist deshalb: Beim Start muß unbedingt für die Routenplanung die GPS-Verbindung stehen. Die Darstellung der Verkehrswege mit dem sog. Layer ist entweder ein gezeichneter Plan oder sie kann als Hybridbild die Photoansicht der befahrenen Straßen zeigen. Dabei gibt es auch eine Anzeige zur Verkehrsdichte und bei Bedarf eine günstigere Strecke. Häufig abzufragende Zielorte kann man sich auch gleich als Icon auf dem Desktop ablegen.

Also das klingt doch sehr durc