Handy Preisvergleich > Handy Blog

Das teure Smartphone gegen Diebstahl sichern – 5 nützliche Tipps

diebstahl_by_Thorben Wengert_pixelio.de

Foto: © Thorben Wengert/pixelio.de

Jedes Jahr werden immer mehr Smartphones gestohlen, wobei es die Besitzer den Dieben in vielen Fällen sehr einfach machen: Das Handy wird im Auto gelassen oder es liegt oft unbeachtet irgendwo herum. Einen wirklichen Schutz gibt es nicht, doch einige Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln können einem Diebstahl vorbeugen. Der folgende Beitrag gibt nützliche Tipps.

1. Handy am Körper tragen

Wertgegenstände sollten grundsätzlich nah am Körper getragen werden, wobei sich eine Innentasche anbietet. Im besten Fall wird Gedränge gemieden oder ein Brustbeutel verwendet. In Bars oder Clubs sollte die Handtasche, in der sich das Smartphone befindet, nicht am Stuhl hängen gelassen werden, denn dies animiert förmlich zum Diebstahl. Das Gleiche gilt für eine unbeaufsichtigte Jacke. Das Antanzen ist eine sehr verbreitete Methode, um einen Diebstahl durchzuführen. Es ist ratsam, das Smartphone nie sichtbar mitzuführen. 

2. Das Display per Pin-Code sperren

Zu den wichtigsten Sicherheits-Einstellungen gehört es, die SIM-Karte mit einer PIN zu schützen. Bei der Auswahl sollten leicht zu erratende Zahlenkombinationen vermieden werden, beispielsweise das eigene Geburtsdatum oder 1111. Sicherer sind Passwörter aus einer Kombination von kleinen und großen Buchstaben und Zahlen. Dies ist eine große Hürde, die der Dieb überwinden müsste. Die Zeit, die hierfür vergeht, kann genutzt werden, um das Smartphone zu orten oder persönliche Daten zu löschen. Es gilt jedoch zu berücksichtigen, dass die SIM-Sperre lediglich vor ungewollten Kosten schützt. Die vorhandenen Daten wie Rufnummern oder Fotos können nach der Herausnahme der SIM-Karte dennoch gelesen werden. In den Einstellungen können unter dem Punkt “Sicherheit” sämtliche Daten auf dem Android-Smartphone verschlüsselt werden.

3. Ortung und Fernsperre

Mit der Hilfe des Geräte-Managers können Android-Geräte, die mit dem eigenen Google-Konto verknüpft sind, online oder über die Geräte-Manager-App angeklingelt, geortet und gesperrt werden. Des Weiteren ist es möglich, auch die Daten auf dem gestohlenen Smartphone aus der Ferne zu löschen. Hierfür ist es allerdings nötig, dass das zu ortende Gerät angeschaltet ist und eine Internetverbindung besteht. Mehr zu diesem Thema und viele weitere Tipps, wie ein Diebstahl des Smartphones verhindert werden kann, finden sich im Blog von deutschlandhandy.de oder auch auf stern.de.

4. Handypass

Mobiltelefonbesitzern wird dazu geraten, dass mit allen wichtigen Daten ein so genannter Handypass angelegt wird, beispielsweise:

* Eigene Rufnummer und SIM-Kartennummer

*15-stellige IMEI: Diese Seriennummer des Handys kann mit der Tastenkombination *#06# abgerufen werden.

* Netzbetreiber mit der Hotline-Nummer

* Eigene Kundennummer

5. Was ist bei einem Diebstahl des Smartphones zu tun?

Bei einem Diebstahl sollte beim Netzbetreiber umgehend die SIM-Karte gesperrt und zusätzlich die Polizei benachrichtigt werden. Dies bietet die Möglichkeit, sich selber vor ungerechtfertigten Kosten zu schützen und das Diebesgut vielleicht wieder zu bekommen. Wenn die IMEI-Nummer angegeben wurde, kann die Polizei gründlich ermitteln. Vielleicht wurde das Gerät auch abgegeben. Diesbezüglich gibt die Dienststelle Auskunft. Alternativ kann auch in einem Fundbüro in der Nähe nachgefragt werden. Es ist wichtig, dass ein fremder Zugriff auf E-Mails oder Onlinekonten wie Ebay und Facebook verhindert wird. Dies ist möglich, indem alle Kennwörter geändert werden, denn in zahlreichen Apps auf dem Handy sind die Kennwörter gespeichert, wodurch Angreifer ungehindert Zugang erhalten.

 

 

Schreibe jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel:

Folge Handylist





Kategorien

Suchergebnis wird geladen...