Handy Preisvergleich > Handy Blog

Apple-iPhone-Tricks: Kennen Sie sich mit Ihrem iPhone wirklich gut aus?

Seit Steve Jobs das iPhone vorgestellt hat, befindet es sich im Besitz von Millionen von Menschen rund um den Globus. Doch wie viele Besitzer können mit gutem Gewissen sagen, dass sie ihr Apple-Smartphone wirklich gut kennen? Die meisten nutzen nur einen Bruchteil der Funktionen, die dieses Multitalent besitzt. Weniger bekannte Features stellen wir in diesem Artikel vor.

Nachrichten schreiben, Selfies schießen – der Alltag des klassischen iPhone-Nutzers sieht eher simpel aus. Das ist schade, denn das kleine Gerät hat viele praktische Funktionen. Wie bei Preis24 zu lesen ist, kann man das iPhone sogar als Wasserwaage verwenden. Zugegeben: So eine Funktion braucht man nicht alle Tage, aber sie ist in bestimmten Situationen praktisch. Weitere coole Features gibt es im Anschluss.

Sleep-Timer festlegen

Abends Musik hören und dabei einschlafen – das iPhone spielt gewohnte Klänge ab, doch was geschieht, wenn man beim Schäfchenzählen einschläft? Das iPhone spielt natürlich munter vor sich hin, bis der Akku leer ist – und morgens klingelt der Wecker nicht. Es sei denn: Man stellt den Sleep-Timer ein. In der Uhren-App kann man auf Timer klicken und einstellen, ab welchem Zeitpunkt die Musik automatisch endet.

Vibrationsrhythmus anpassen

Das Team von Apple hat sich mit Sicherheit Gedanken gemacht, als es die Vibrationsmuster für das iPhone entworfen hat. Aber: Viele Menschen haben besondere Bedürfnisse und wollen die Muster ändern. Das ist kein Problem: Man geht in den Einstellungen auf den Menüpunkt Töne, wählt Klingelton und tippt mit seinem Finger auf den Punkt Vibration, wo man unten auf neue Vibration erstellen tippen kann.

Aktionen rückgängig machen

Am Mac kennt man es: Ein kleiner Fehler ist schnell passiert und man macht diesen mit ⌘+Z einfach rückgängig. Geht das auch auf dem iPhone? Ja, es geht. Anstelle einer Tastenkombination nutzt man die Funktion shake to undo – man muss sein iPhone schütteln, damit ein Dialog erscheint; mit einem Klick macht man die letzte Handlung rückgängig. Shake to undo funktioniert in zahlreichen Apps von Apple, aber auch einigen Applikationen von Drittanbietern, darunter Facebook Messenger.

Wackelfreie Selfies

Je mehr Menschen in einem Selfie erscheinen sollen, desto schwieriger wird es, bei der verkrampften Haltung nicht zu wackeln. Das muss nicht sein. Wackelfreie Selfies gelingen auf zwei Arten:

  1. Anstelle des Auslösers auf dem Bildschirm kann man das Plus-Zeichen des Kopfhörers/Lautstärkereglers verwenden.
  2. Noch einfacher ist die Nutzung des Selbstauslösers, den man über das Uhrsymbol am oberen Rand der Kamera-App einstellen kann (drei Sekunden wählen).

Fotos ausblenden

Nach einem schönen Urlaub, den man fleißig mit Bildern dokumentiert hat, möchte man die virtuellen Aufnahmen seinen Freunden zeigen. Doch nicht alle Fotos sind für die Augen Dritter bestimmt. Diese kann man einfach verstecken. Dazu tippt man auf die gewünschten Fotos und hält gedrückt, bis die Option Ausblenden erscheint. Betroffene Fotos sind im Ordner Momente unsichtbar, können aber in den Alben wiedergefunden werden.

Batterie schneller laden

Auch wenn die neuen iPhone-Modelle recht flott aufgeladen werden können, gibt es einen Trick, wie man den Prozess beschleunigen kann: Das iPhone in den Flugmodus setzen. Zugegeben: In der Zwischenzeit ist das Smartphone unbrauchbar. Wenn man aber vergessen hat, das iPhone über Nacht zu laden, kann dieser Tipp ein Lebensretter sein. Bevor man sein Haus morgens verlässt, lädt man sein Apple iPhone noch schnell auf.

Domainendungen schneller eintragen

Domainendungen gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Zu den üblichen Kandidaten .de, .com, .net und Co. kommen nun exotische Varianten wie .rocks, .design und mehr hinzu. Die bekannten Domainendungen muss man nicht ausschreiben, stattdessen hält man den Punkt-Button gedrückt und es werden gängige Endungen angezeigt.

Apple App Store durchsuchen

Der Apple App Store ist mit praktischen Programmen gefüllt. Will man diese suchen, muss man den App Store nicht starten. Das Betriebssystem iOS besitzt genauso wie macOS eine praktische, systemweite Suchfunktion. Via Spotlight durchsucht man den App Store, indem man vom Home-Screen aus nach unten wischt – so öffnet sich die Spotlight-Suche. Dann kann man den gewünschten Suchbegriff eingeben und die Option App Store durchsuchen wählen. Weitere coole Funktionen von Spotlight hat Apple hier zusammengefasst.

Lesebestätigung individualisieren

In der App iMessage besteht die Möglichkeit, nur bestimmten Kontakten eine Lesebestätigung zu senden. Dazu muss man die Einstellungen für die App Nachrichten öffnen und unten die Funktion Lesebestätigung deaktivieren. Um die Lesebestätigung für bestimmte Kontakte zu aktivieren, ruft man einen Chat mit der Person auf, klickt rechts oben auf das Info-Symbol (ⓘ) und aktiviert die Option Lesebestätigung senden.

Wörter mit Emoji ersetzen

Das Team von Apple scheint von Emojis begeistert zu sein; mit jedem Update kommen neue Emoji hinzu. Das tolle an den Smileys ist, dass sie Wörter ersetzen können. Dazu tippt man bestimmte Begriffe ein, für die es ein Emoji gibt, beispielsweise Geburtstag. Auf dem iPhone erscheinen automatisch passende Emoji, beispielsweise ein Luftballon oder eine Torte; mit einem Klick wird das Emoji in die Nachricht integriert.

Bild: © armada1985 / Fotolia

Schreibe jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel:

Folge Handylist





Kategorien

Suchergebnis wird geladen...