> > > Testbericht

Motorola Moto X Test

Motorola Moto X
Ganz neue Maßstäbe im Betriebssystem Android soll das von Google endlich veröffentlichte Mittelklasse-Smartphone bis hin zum günstigen Preis setzen.Bewertung:45

Das Motorola Moto X ist ein High-End-Smartphone mit einer starken Ausstattung. Das Computing System X8 mit acht Kernen verleiht dem schickem Smartphone ordentlich Power, ob es dennoch Schwächen hat, verrät dieser Testbericht.

Das Design

Das Smartphone ist sehr gut verarbeitet und verfügt über ein schickes Design. Mit einer Größe von 129 x 66 x 11 Millimetern liegt es sehr angenehm in der Hand. Dabei weist es keine störenden Nähte auf. Die Kanten sind schön abgerundet, was dem Motorola Moto X einen sportlichen Touch verleiht.

Das Motorola Moto X Display im Test

Das 4,7-Zoll-Display des Motorola Moto X bietet mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln HD-Qualität. Das Display stellt alle Bildschirminhalte in gestochen scharfer Qualität dar. Das AMOLED-Display ist außerdem sehr hell und weist tolle Kontraste auf. Es reagiert kapazitiv und unterstützt Multitouch. Überdies ist es sehr angenehm in der Bedienung reagiert flott auf Berührungen.

Die Motorola Moto X Hard- und Software im Test

Das Smartphone ist mit Android 4.4.2 ohne hauseigene UI ausgestattet. Das Moto X soll sich mit Hilfe von verschiedenen Apps personalisieren lassen. Hierzu zählt unter anderem Motorola Assist. Mit dieser App kann man dem Gerät verschiedene Verhaltensregeln diktieren.

Dank Computing System X8 hat das Smartphone ordentlich Leistung unter dem Gehäuse. Acht Kerne sorgen für reibungslose Abläufe. Einen Octa-Core-Prozessor besitzt das Motorola Moto X jedoch nicht. Der 1,7 Gigahertz Snapdragon S4 Pro besitzt zwei Kerne. Vier weitere Kerne werden dem Adreno 320 Grafikprozessor sowie zwei selbständigen Single-Core zugeschrieben. Einer der Single-Cores soll den Hauptprozessor unterstützen und der andere dient für die Sprachsteuerung, die eines der Highlights des Smartphones ist.

Durch die verschiedenen Prozessoren läuft das Moto X sehr flüssig. Nur beim Surfen mit dem Chrome-Browser müssen Micro-Ruckler hingenommen werden. Die Webseiten bauen sich jedoch sehr schnell auf. Auf Wunsch kann man natürlich auch einen anderen Browser installieren.

Das Motorola Moto X verfügt über 16 Gigabyte internen Speicher, wovon nur zehn Gigabyte zur Verfügung stehen. Einen Micro-SD-Slot gibt es leider nicht.

Die Motorola Moto X Kamera im Test

Die 10-Megapixel-Kamera des Moto X ist leider ein wenig eigenwillig. Das Menü der Kamera ist etwas schwach ausgefallen und erlaubt nur wenige Einstellungen. Es gibt keinen Weißabgleich und alle Fotos werden im Format 16:9 geschossen. Im Test wurden die Bilder eher durchschnittlich. Sie wurden zu hell oder die Farben wirkten zu warm und teilweise wiesen die Bilder leichte Unschärfen auf. Bei schlechten Lichtverhältnissen war die Weichzeichnung zu stark. Wurde der Blitz verwendet, wurden die Bilder blaustichig.

Die Videotelefonie ist per WLAN oder UMTS möglich.

Anschlüsse, drahtlose Übertragungsmöglichkeiten und Extras

Per Highspeed surft man mit LTE im mobilen World Wide Web. Alternativ dazu stehen auch WLAN, EDGE und UMTS zur Verfügung. Die drahtlose Datenübertragung gelingt mit Open NFC oder Bluetooth.

Wer möchte, kann das Motorola Moto X auch als UKW-Radio mit RDS oder als Navigationsgerät verwenden. Auf dem Smartphone ist bereits die Vollversion einer Navigationslösung vorinstalliert. Außerdem ist es mit einem Micro-USB-Anschluss und einem 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss für Kopfhörer ausgestattet.

Das Highlight

Highlight des Motorola Moto X ist die Always-on-Sprachkontrolle. Selbst wenn das Smartphone sich im Standby-Modus bei deaktiviertem Display befindet, ist es ansprechbar. Es können also verschiedene Aktionen ausgeführt werden, ohne dass man dazu das Smartphone in die Hand nehmen muss. Im Test funktionierte die Sprachkontrolle sehr gut. Zudem sind die Computerstimmen sehr angenehm und klingen nicht wie Roboter. Mit Hilfe der Sprachkontrolle können unter anderem Suchanfragen bei Google gestartet werden, die dann per Stimme ausgegeben werden. Auch der Wecker lässt sich mit dieser Funktion einstellen.

Pro

  • Android 4.4.2
  • hochwertige Verarbeitung
  • LTE
  • NFC
  • WLAN
  • UKW-Radio
  • hervorragende Akkulaufzeiten
  • klasse Sprachkontrolle

Contra

  • kein Micro-SD-Slot
  • schwache Kamera

Testfazit: Das Motorola Moto X ist ein klasse High-End-Gerät mit einer sehr guten Sprachsteuerung und einem leistungsstarkem Akku. Das Smartphone bietet eine tolle Performance. Einzig zu bemängeln sind der fehlende Micro-SD-Slot und die Kamera.

 

 

 



Besucher des Motorola Moto X interessierten sich auch für folgende Handys:

Unsere Empfehlung

Thumb_motorola-moto-x
  • € 1,00 Handypreis
  • nur € 19,95 pro Monat




Suchergebnis wird geladen...