> > Surfstick

Surfstick Vergleich und Tarife


Surfstick Tarifrechner

    • Monatsflat
    • Tagesflat
    • Kurzzeit-Nutzung

Surfstick: Tarife mit Prepaid und Vertrag im Vergleich

Vorbei sind die Zeiten, in denen Internet lediglich in den eigenen vier Wänden genutzt werden konnte. Der Trend geht schon seit einiger Zeit dahin, immer und überall die Möglichkeit zu besitzen, ins Internet gehen zu können. Mit einem Surfstick ist dies ohne Probleme möglich. Allerdings stellt sich für die meisten Nutzer die Frage, welche Varianten existieren, mit einem mobilen Surfstick den Weg ins Netz zu finden. Diese Frage soll für Sie im Folgenden beantwortet werden.

Den Surfstick mit Vertrag nutzen

Wenn Sie mit einem Surftstick die Online-Welt erobern möchten, können Sie sich für einen Tarif entscheiden, der die Nutzung Ihres Surfsticks mit einem Vertrag verbindet. Diese Option empfiehlt sich für Sie, wenn Sie täglich ins Internet gehen möchten oder generell davon ausgehen, eine große Menge an Daten aus dem Internet herunterzuladen. Spezielle Sonderangebote verlangen dabei in der Regel eine Mindestvertragslaufzeit von 12 bis 24 Monaten; sollten Sie an einer kürzeren Bindung Interesse haben, dann sollten Sie Ihren Vertrag danach auswählen. Achtung ist geboten, wenn eine bestimmte Grenze des Datenvolumens erreicht ist: Oftmals drosseln die Anbieter dann die Leistung des Internets, so dass Sie nur noch mit einem langsameren Tempo agieren können. Optimal sind daher 5 GB, die auch für Sie als Vielsurfer nicht so schnell erreicht werden sollten.

Prepaid-Tarife für Ihren Surfstick nutzen

Haben Sie kein Interesse an einem Vertrag? Kein Problem. Mit einem Prepaid-Tarif gehen Sie den anderen Weg und entscheiden selbst, für welchen Betrag Sie online von unterwegs surfen können. Neben der Kostenkontrolle, die insbesondere die sparsamen und finanziell kalkulierenden Menschen betrifft, lohnt sich der Prepaid-Tarif für Sie, wenn Sie nur gelegentlich den Weg in die Internetwelt finden möchten. Anbieter, deren Tarife auf Aufladung basieren, bieten Ihnen zudem sehr oft Tagesflatrates an, mit denen Sie noch flexibler online surfen können - überall. Auch hier ist in der Regel eine bestimmte Menge an Datentransfer zu beachten.

Auch im Ausland ist mobiles Surfen mit dem Surfstick möglich

Auch außerhalb der Bundesrepublik ist online surfen mit einem Surfstick möglich. Allerdings gilt es dabei für Sie, auf das richtige Modell zu setzen, da nicht alle geeignet sind. Verschiedene Handlungsoptionen stehen Ihnen frei. Selbstverständlich können Sie sich direkt im Ausland einen Surfstick besorgen, der Sie aber vielleicht an einen Vertrag koppeln oder sonst hohe Kosten verursachen würde. Variante 2 ist auch nicht zu empfehlen, da Sie zwar mit Ihrem bisherigen Surftstick aus Deutschland oftmals auch im Ausland mobil surfen können, das Problem dabei liegt allerdings in der Tatsache, dass sehr hohe Kosten auf Sie zukommen würden - falls Ihr Anbieter überhaupt ein UMTS-Netz-Zugang im Ausland ermöglicht. Option 3 ist daher intelligenter: Ein Net- und Simlock-freier Surftstick ist die Voraussetzung, um Ihren Surfstick auch im Zusammenhang mit anderen SIM-Karten nutzen zu können. Dadurch können Sie leicht einen günstigen Tarif im entsprechenden Ausland wahrnehmen, ohne auf Ihren Surfstick und den mobilen Surfgenuss verzichten zu müssen.

Die Surfstick-Tarife simpel vergleichen und dabei bares Geld sparen

Um den für Sie passenden Surfstick zu finden, der Ihre Ansprüche erfüllen kann, empfiehlt sich ein Vergleich der Tarife. So können Sie auf einen Blick sehen, wer welche Tarif wie anbietet. Das heißt, dass Ihnen beim Online-Vergleich immer die günstigsten Tarife angezeigt werden - gemäß Ihrer Angaben. Indem Sie zum Beispiel eine kurze Vertragslaufzeit beziehungsweise immer mögliche Kündigung angeben, schränken Sie die Suche nach Anbietern und deren Tarife schon ein. Finden Sie auf diese Weise den effektivsten Surfstick für das mobile Online-Surfen.

Weitersagen




simyo - Prepaid und Postpaid Handytarife
Suchergebnis wird geladen...