> > > Testbericht

LG G2 Mini Test

LG G2 Mini
UMTS, LTE, GPS: Assisted GPS, WLAN: IEEE 802.11 b/g/nBewertung:35

Das LG G2 Mini ist der Nachfolger des LG G2 in der großen Variante. Kann es mit seinem Vorgänger mithalten oder ist es eine abgespeckte Version? Dieser Testbericht verrät es.

Das Design

Das Smartphone ist ein kleines schlichtes und elegant anmutendes Designerstück. Es misst 130 x 66 x 11 Millimeter, bei einem zarten Gewicht von nur 124 Gramm. Dadurch liegt es besonders gut in der Hand. Das LG G2 Mini ist gut verarbeitet. Das Rückcover ist abnehmbar.

Das LG G2 Mini Display im Test

Das 4,7-Zoll große LCD-Display bietet eine Auflösung in Höhe von 960 x 540 Pixel, was eindeutig zu wenig ist, wenn man die Konkurrenz betrachtet. Viele Displays in dieser Größe setzen bereits auf Full-HD. Grundsätzlich ist der Bildschirm des LG G2 Mini gut. Durch die geringere Auflösung wird jedoch jeder einzelne Pixel sichtbar. Der Touchscreen reagiert kapazitiv und unterstützt Multitouch. Im Test reagierte es sehr gut auf Berührungen.

Die LG G2 Mini Hard- und Software im Test

Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android 4.4.2 mit Optimus Benutzeroberfläche. Viel verändert hat sich nicht. Bei längerem Druck auf den Homescreen öffnet sich wie früher eine Übersicht für Apps, Hintergründe usw. In der Nachrichtenzentrale finden sich die üblichen Schnellzugriffe und Regler und für Lautstärke, Displayhelligkeit etc. Das LG G2 Mini lässt sich daher intuitiv bedienen, trotz der vielfältigen Funktionen.

Im Inneren trägt das Smartphone einen 1,2 Gigahertz QuadCore Snapdragon 400 Prozessor, der von einem Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt wird. Die Performance ist gut, wenn auch nicht übermäßig stark.

Das Gerät ist nur mit einem mickrigem rund 3,5 Gigabyte Speicher bestückt. Allerdings verfügt es über einen Micro-SD-Slot, sodass sich der Speicher erweitern lässt. Die Anschaffung einer Micro-SD-Karte ist in jedem Fall empfehlenswert, wenn man Musik, Videos, Bilder und Apps auf seinem Smartphone speichern möchte, sonst dürfte der interne Speicher schnell ausgereizt sein.

Auf dem G2 Mini ist bereits die Vollversion einer Navigationslösung vorinstalliert.

Die LG G2 Mini Kamera im Test

Das Smartphone ist mit einer 8-Megapixel-Kamera ausgestattet. Leider konnte die Kamera des LG G2 Mini im Test nicht überzeugen. Bei Tageslicht wurden die Bilder blaustichig. Bei Kunstlicht hingegen wirkten die Farben viel zu warm. Bei schlechteren Lichtverhältnissen ist mit starkem Bildrauschen zu rechnen. Bei völliger Dunkelheit reicht der LED-Blitz nicht aus, um das Motiv gut auszuleuchten.

Anschlüsse und drahtlose Übertragungsmöglichkeiten

In diesem Bereich mangelt es dem LG G2 Mini praktisch an nichts. Neben WLAN unterstützt es alle gängigen Mobilfunkstandards von EDGE bis LTE. Mit an Bord sind außerdem ein UKW-Radio, GPS, NFC, HDMI, Bluetooth, Infrarot und ein 3,5-Millimeter Klinkenanschluss für Kopfhörer. Eine runde Ausstattung!

Die LG G2 Mini Akkulaufzeiten im Test

Auch hier konnte das Smartphone auf ganzer Linie überzeugen. Einen besonderen Pluspunkt verdient das LG G2 Mini, weil es über einen austauschbaren Akku verfügt. Zudem punktete es im Test durch eine Onlinelaufzeit von fast 9 Stunden. Die Gesprächszeit beim Dauertelefonieren betrug etwas über 9 Stunden. Das sind sehr gute Werte, die sich sehen lassen können.

Pro

  • gute Verarbeitung
  • klasse Akkulaufzeiten
  • LTE
  • NFC
  • Micro-SD-Slot
  • UKW-Radio
  • Infrarot
  • GPS

Contra

  • schwache Kamera
  • geringe Display-Auflösung
  • mickriger interner Speicher

Testfazit: Das LG G2 Mini bietet eine gute Performance, dennoch kann es nicht mit dem großem G2 mithalten. Es handelt sich beim G2 Mini um eine Mini-Version des G2, also um eine abgespeckte Variante. Dafür liegt das Gerät sehr gut in den Händen und überzeugt durch starke Akkulaufzeiten und schnelles Surfen per LTE.

 

 

 



Besucher des LG G2 Mini interessierten sich auch für folgende Handys:

Unsere Empfehlung

Thumb_lg-g2-mini
Handypreis:
nur
€ 149,48*




Suchergebnis wird geladen...