> Klapphandy

Klapphandy

Alle Klapphandys mit Vertrag und ohne Vertrag im Vergleich

Ein Klapphandy zum Aufklappen ist oft bequemer als ein normales Handy. Beim Aufklappen des Handys nehmen Sie ein Gespräch entgegen und entsperren gleichzeitig die Tastatur. Beim Zuklappen sperren und schützen Sie die Tastatur gleichzeitig und das Handy verkleinert die Größe um die Hälfte. So können Sie das Klapphandy bequem in der Hosentasche verstauen. Bei einem Klapphandy ist die Tastatur vor Staub und vor Verschmutzungen geschützt; weiterhin müssen Sie sich nicht darum sorgen, das Handy bei einer versehentlichen Berührung einzuschalten. In der folgenden Liste finden Sie alle aktuellen Klapphandys sortiert nach Erscheinungsdatum. Über alle Klapphandys können Sie sich ein genaues Bild machen. Sie erfahren, wo Sie die Mobiltelefone mit und ohne Vertrag günstig kaufen können. Bei der Wahl des richtigen Handys helfen Ihnen Produktdatenblätter mit ausführlichen Details sowie Bewertungen von Käufern. Möchten Sie mehrere Modelle vergleichen, da Sie noch nicht sicher sind, was Sie kaufen sollen, nutzen Sie unseren Handyvergleich, mit dem Sie bis zu drei Mobiltelefone vergleichen können.

Klapphandys im Vergleich (51 Treffer)


Das Besondere am Klapphandy

In unserer Liste finden Sie Klapphandys in den verschiedensten Ausführungen, ganz einfach ausgestattet oder mit verschiedenen nützlichen Funktionen. Die Klapphandys finden Sie von bekannten Herstellern wie

NokiaMotorolaBlackBerryEmporiaSamsungSagemHyundaiDoroSony EricssonHagenukSwissVoiceAuro

Die Mobiltelefone bieten nicht so viele Funktionen wie ein Smartphone, doch haben sie durchaus ihre Vorteile. Sie verfügen über eine Tastatur und ein großes Display und eignen sich daher perfekt für alle, die mit einem Touchscreen nicht gut zurechtkommen. Da viele Modelle, beispielsweise von Doro, von Emporia, von SwissVoice oder von Hagenuk, über ein sehr großes, leicht ablesbares Display und über große, leicht bedienbare Tasten verfügen, sind sie gut als Seniorenhandys geeignet. Viele dieser Klapphandys sind direkt als Seniorenhandys ausgelegt, auf die Bedürfnisse der älteren Generation abgestimmt und zum Teil hörgerätekompatibel. Andere Modelle, beispielsweise von BlackBerry oder von Motorola, verfügen über eine QWERTZ-Tastatur und sind daher perfekt geeignet für das Schreiben von SMS. Da die Klapphandys einfach gestaltet sind und über deutlich weniger Funktionen als ein Smartphone verfügen, sind sie gut für das schmale Budget und als Einsteigerhandys geeignet. Wollen Sie Ihr Kind mit einem Handy ausstatten, um zu wissen, wo es sich aufhält, können Sie ihm ein Klapphandy schenken. Kinder kommen mit solchen Handys bereits gut zurecht. Das Klapphandy hat den Vorteil, dass das Display und die Tastatur geschützt sind, so macht das Handy beim Spielen und beim Sport einiges mit. Was macht ein Klapphandy nun eigentlich so besonders? Die Antwort auf diese Frage ist ganz einfach, denn wie es der Name bereits sagt, lässt sich das Handy aufklappen, wenn Sie einen Anruf entgegennehmen oder selbst anrufen wollen. Sie müssen sich keine Sorgen machen, das Klapphandy, wenn es klingelt, nicht zu hören. Der Klingelton ist gut zu hören, zusätzlich können Sie bei den meisten Modellen einen Vibrationsalarm einstellen. Sie müssen keine Taste drücken, um Gespräche anzunehmen, da die Gesprächsannahme direkt beim Aufklappen funktioniert. Sie müssen auch nicht erst eine Tastensperre einstellen, da die Tasten automatisch durch die Klappfunktion vor ungewollter Betätigung geschützt sind.

Betriebssysteme von Klapphandys

Eine weitere Besonderheit der Klapphandys ist das Betriebssystem. Im Gegensatz zum Smartphone, das mit umfangreich ausgestatteten Betriebssystemen wie Android, iOS oder Windows Phone arbeitet, so haben diese Mobiltelefone zum Aufklappen oft nur ein sehr einfaches Betriebssystem. Im Gegensatz zu den Smartphones, die Sie mit zahlreichen Apps Ihren persönlichen Bedürfnissen anpassen können, müssen Sie bei den Klapphandys auf Apps verzichten. Dennoch sind die Klapphandys durchaus brauchbar, wenn Sie andere Prioritäten setzen und weniger mobil surfen wollen. Kaufen Sie ein Klapphandy von BlackBerry, so verfügt es in der Regel, wie typisch für die beliebten Mobiltelefone von BlackBerry, über das Betriebssystem RIM, eine Eigenentwicklung. Auch die zahlreichen anderen Klapphandys verfügen über Eigenentwicklungen als Betriebssysteme. Der Handyhersteller hat dieses Betriebssystem selbst entwickelt. Klapphandys von Nokia sind oft mit Nokia Series, einer Eigenentwicklung von Nokia, ausgestattet, im Gegensatz zu den Smartphones von Nokia, die Sie mit Windows Phone erhalten. Nicht anders sieht es bei den Klapphandys anderer Hersteller, beispielsweise von Samsung, Motorola oder Sony Ericsson, aus, denn auch sie sind mit Eigenentwicklungen von Betriebssystemen ausgestattet. Bei einigen Modellen ist das Betriebssystem Linux vorhanden, andere Geräte verfügen über kein echtes Betriebssystem, sondern nur über eine Benutzeroberfläche. Einige dieser Klapphandys sind etwas umfangreicher ausgestattet und verfügen über eine Version von Windows Mobile als Betriebssystem, um einfache Business-Anwendungen zuzulassen. Bei einigen Geräten von Nokia, die bereits über viele moderne Funktionen vefügen, ist das Betriebssystem Symbian vorhanden. Neuartige Klapphandys, beispielsweise von Samsung, sind bereits mit Android erhältlich und bieten Ihnen ähnlich gute Funktionen wie ein Smartphone.

Verschiedene Funktionen von Klapphandys

Der interne Speicher und der Arbeitsspeicher bei einem Klapphandy sind längst nicht so groß wie bei einem Smartphone, doch wollen Sie ja auch keine umfangreichen Videodateien, Musik oder Apps darauf speichern. Der Speicher ist allerdings groß genug für ein Telefonbuch mit vielen Einträgen und sogar für Fotos. Bei einigen Modellen ist der interne Speicher erweiterbar. Möchten Sie das Internet nutzen, ist das bei verschiedenen Klapphandys durchaus möglich. Sie erhalten zwar noch keine Mobiltelefone mit LTE, zumindest noch nicht in Deutschland, doch können Sie einige Geräte auswählen, mit denen Sie mit UMTS ins Netz gelangen. Viele Geräte verfügen über GSM, so können Sie mit einer geringen Geschwindigkeit mobil surfen. Bei verschiedenen Modellen gelangen Sie mit WLAN ins Netz. Angekündigt werden bereits einige Mobiltelefone, wie z.B. von Samsung, die LTE-fähig sein sollen. Sie sollen über das Betriebssystem Android verfügen. In Deutschland sind sie gegenwärtig noch nicht verfügbar, doch können im asiatischen Raum schon einige solche Geräte verkauft werden. Wollen Sie nur hin und wieder mobil ins Web, dann ist das mit zahlreichen Klapphandys möglich. Entscheiden Sie sich für einen Vertrag oder einen Prepaid-Tarif, dann können Sie durchaus Internetflatrates nutzen, doch da Sie nur langsam surfen können, brauchen Sie keine Flatrate mit einem hohen Datenvolumen mit hoher Geschwindigkeit. Eine wichtige Funktion ist bei zahlreichen Klapphandys GPS. So können Sie das Handy orten, doch können Sie GPS auch für die Navigation nutzen. Zur Ausstattung vieler Klapphandys gehört eine Kamera, doch verfügt sie nicht über so viele Funktionen wie bei einem hochwertigen Smartphone. Ein Klapphandy ist kein Fotohandy, die Kamera verfügt daher nur über wenige Megapixel, doch können Autofokus und LED-Blitz vorhanden sein. Videoaufnahmen und Aufnahmen in HD sind bei den Klapphandys nur selten möglich, doch eignet sich die Kamera für Schnappschüsse von unterwegs. Ein Klapphandy ist sehr gut für den Notfall oder als Zweitgerät geeignet. So können Sie im Notfall anrufen oder mit der Kamera Fotos von einem Unfall aufnehmen. Verschiedene dieser Klapphandys sind sogar als einfache Businesshandys geeignet und etwas komplexer ausgestattet. Einige moderne Klapphandys verfügen über zwei Displays: Ein inneres Display und ein zusätzliches Außendisplay, damit Sie sehen, wer anruft oder welchen Ladezustand der Akku hat, ohne das Handy aufklappen zu müssen. Legen Sie Wert auf Musik, müssen Sie bei einem Klapphandy oft nicht darauf verzichten, da ein Radio und teilweise sogar eine MP3-Funktion vorhanden sind. Bei einigen Geräten können Sie Bluetooth nutzen. Kommt es Ihnen auf eine lange Betriebsdauer an, sollten Sie auf die Akkulaufzeit bei Gesprächen und im Standby-Modus achten. Der Akku verfügt bei einem Klapphandy oft nicht über eine so lange Laufzeit wie bei einem Smartphone.

Finden Sie Ihr Klapphandy

Egal, ob Sie Ihr Klapphandy mit oder ohne Vertrag kaufen wollen, sollten Sie für den Kauf, so wie bei jedem anderen Handy, Prioritäten setzen. Wollen Sie lediglich hin und wieder telefonieren oder auch SMS verschicken, reicht ein ganz einfaches Gerät aus, als Prepaid-Handy. Möchten Sie hin und wieder ins Internet, können Sie ein internetfähiges Klapphandy kaufen. Sie sollten daher überlegen, ob Sie häufiger und mit höherer Geschwindigket surfen wollen, um ein Modell mit einem komplexeren Betriebssystem und mit WLAN oder UMTS zu kaufen. Wollen Sie hin und wieder Fotos schießen, entscheiden Sie sich für ein Gerät mit einer Kamera. Mit unserem Handyfinder können Sie, wenn Sie sich nicht entscheiden können, Ihre Suche vornehmen. Geben Sie dabei an, welche Ausstattungsmerkmale Ihnen besonders wichtig sind. Das können beispielsweise eine Kamera, ein Radio oder ein großes Display sein. Kommt es Ihnen auf die richtigen Schnittstellen an, entscheiden Sie sich für ein Gerät mit Bluetooth oder mit UMTS. Unser Handyfinder hilft Ihnen dabei, das passende Gerät auszuwählen. Haben Sie sich für ein Klapphandy entschieden, können Sie den Preisvergleich nutzen, der Ihnen einen umfangreichen Überblick über die verschiedenen Handyshops, die Preise und die Leistungen gewährt.

Klapphandy ohne Vertrag oder mit Handyvertrag

Die Entscheidung, ob Sie ein Klapphandy nun mit Vertrag oder ohne Vertrag bestellen, ist wie bei allen Handys schwer zu treffen und hängt von vielen Faktoren ab. Ein Klapphandy ohne Vertrag kostet Sie bei der Anschaffung natürlich einiges mehr als bei einem Handy mit Vertrag. Die meisten Klapphandys sind jedoch nicht all zu teuer, da sie von ihrer Bauart nicht ganz so viele Features haben, wie bespielsweise ein Smartphone oder Outdoor Handy. Ein Klapphandy ist meistens sehr klein und wird durch das Zuklappen in der Größe nochmals um die Hälfte verkleinert, sodass es bequem in die Hosentasche passt. Bei einem Klapphandy kommt es also auf die Größe an! Je kleiner desto besser und je kleiner ein Handy ist, desto weniger Funktionen sind möglich. Das wirkt sich natürlich auf den Preis aus und Klapphandys ohne Vertrag rentieren sich wirklich. Das Klapphandy ohne Vertrag können Sie mit einem Vertrag betreiben, wenn Sie bereits eine SIM-Karte haben, doch können Sie es auch ohne Vertrag kaufen und sich dann in aller Ruhe nach einem passenden Vertrag umschauen. Solche Verträge können durchaus günstig sein, denn ein Klapphandy nutzen Sie weniger zum mobilen Surfen, sondern mehr zum Telefonieren und zum Schreiben von SMS. Auf eine Surf-Flatrate können Sie also häufig verzichten; vielmehr sollten Sie sich über Telefonflatrates und SMS-Flatrates oder alternativ dazu über Freiminuten und über Frei-SMS informieren. Selbstverständlich können Sie das Klapphandy auch für wenig Geld subventioniert kaufen, mit einem günstigen Vertrag. Ideal für das Klapphandy, das Sie ohne Vertrag kaufen, kann ein Prepaid-Tarif sein. Die Auswahl an Prepaid-Tarifen ist riesig, so ist auch für Ihr Handy der passende Prepaid-Tarif dabei. Vergleichen Sie die Preise und klipp-klapp ist Ihr neues Klapphandy Ihnen - ob nun mit oder ohne Vertrag.

Vertrag oder Prepaid – was Sie beachten sollten

Wie bei jedem Handy, für das Sie einen Vertrag abschließen oder einen Prepaid-Tarif nutzen wollen, sollten Sie zuvor genau überlegen, was Sie wirklich brauchen. Wollen Sie lediglich hin und wieder telefonieren, brauchen Sie keinen Vertrag, denn ein einfacher Prepaid-Tarif reicht völlig aus. Der Prepaid-Tarif kann für die verschiedensten Netze ausgewählt werden. Sie zahlen nur das, was Sie verbrauchen, und können, wenn Sie nur sehr selten telefonieren oder SMS verschicken, Ihren Prepaid-Tarif beliebig lange nutzen, da das Guthaben nicht verfällt. Wollen Sie das Klapphandy nicht mit einem Vertrag kaufen, aber sich dennoch nicht um die Aufladung von Guthaben kümmern, finden Sie bei einigen Anbietern Verträge mit sehr kurzer Laufzeit, beispielsweise von 30 Tagen. Es handelt sich dabei nicht um einen Prepaid-Tarif, denn eine Grundgebühr fällt an. Der Vertrag verlängert sich, wenn er nicht fristgerecht gekündigt wird. Sie sollten, wenn Sie lediglich telefonieren oder SMS verschicken wollen, auf günstige Preise pro Gesprächsminute oder pro SMS achten. Das ist bei einem Prepaid-Tarif ebenso wichtig wie bei einem Vertrag. Möchten Sie häufiger telefonieren oder SMS verschicken, können Sie Verträge mit Inklusivminuten, mit Inklusiv-SMS oder mit Kostenobergrenze auswählen. Für das häufige Telefonieren finden Sie Tarife mit Flatrates in verschiedene Netze oder mit Allnet-Flatrate, in alle Netze. Wollen Sie einen Vertrag mit Flatrates abschließen, dann kann es sinnvoll sein, das Klapphandy mit Vertrag subventioniert zu kaufen. Sie erhalten das Klapphandy nicht nur für einen sehr günstigen Preis beim Vertragsabschluss, sondern auch zu einer günstigen monatlichen Grundgebühr. In der Grundgebühr ist häufig eine Flatrate enthalten. Damit Sie das, was Sie suchen, zu einem günstigen Preis bekommen, sollten Sie unseren Vergleich für Ihr gewünschtes Klapphandy nutzen. Möchten Sie mit Ihrem Klapphandy mobil surfen, finden Sie bei uns das richtige Gerät und den passenden Tarif. Wählen Sie einfach Ihr Handy aus und klicken Sie „mit Vertrag“. Die Shops werden angezeigt, mit Preisen und mit den darin enthaltenen Leistungen. Ist noch keine Flatrate für das mobile Surfen im Preis enthalten, können Sie sich auf der Webseite des Anbieters informieren, ob Sie den Vertrag mit Flatrates individuell ausgestalten können.

Klapphandy ohne Vertrag oder mit Handyvertrag

Die Entscheidung, ob Sie ein Klapphandy nun mit Vertrag oder ohne Vertrag bestellen, ist wie bei allen Handys schwer zu treffen und hängt von vielen Faktoren ab. Ein Klapphandy ohne Vertrag kostet Sie bei der Anschaffung natürlich einiges mehr als bei einem Handy mit Vertrag. Die meisten Klapphandys sind jedoch nicht all zu teuer, da Sie von Ihrer Bauart nicht ganz so viele Features haben, wie bespielsweiße ein Smartphone oder Outdoor Handy. Ein Klapphandy ist meistens sehr klein und wird durch das Zuklappen in der Größe nochmals um die Hälfte verkleinert, so das es bequem in die Hosentasche passt. Bei einem Klapphandy kommt es also auf die Größe an! Je kleiner desto besser und je kleiner ein Handy ist, desto weniger Funktionen sind möglich. Das wirkt sich natürlich auf den Preis aus und Klapphandys ohne Vertrag rentieren sich wirklich. Vergleichen Sie die Preise und klipp-klapp ist Ihr neues Klapphandy Ihnen - ob nun mit oder ohne Vertrag.


Weitere interessante Handylisten:

Display Large | Display Middle | Display Phablet 5" | Display Phablet 6" | Display Tablet 10" | Display Tablet 7" | Dual-Core-Handys | DualSIM-Smartphone | Handy mit GPS | Handys mit Bluetooth | Handys mit DLNA | Handys mit HDMI | Handys mit NFC | Handys mit Sprachsteuerung | Handys mit Tastatur | Handys mit WLAN | LTE Handy | Quad-Core-Handys | Sport Handys | UMTS Handy | Video Handy | Android Handys | Smartphones | Outdoor Handys | Handy ohne Kamera | Musik Handy | SeniorenhandyWindows Handys | Symbian Handys | Linux Handys | Strahlungsarme Handys | Dual-Sim Handy | Fashion Handy | Slider Handy

Suchergebnis wird geladen...