> > HTC One Preisvergleich mit Vertrag

HTC One

HTC One
Hervorragende Ausstattung im High-End-Bereich: edles Design, schnelle CPU, innovative UI, glasklares Display und scharfe Kamera sichert Spitzenposition.Bewertung:55

Unsere Empfehlung

Thumb_htc-one
  • € 0,00 Handypreis
  • nur pro Monat
  • Mobilfunk-Netz
  • T-Mobile
  • E-Plus
  • Vodafone
  • o2
  • Nur Netzanbieter
  • Grundgebühr
  • Handypreis
  • Frei-Minuten
  • Frei-SMS

Preisvergleich: 311 HTC One Preise mit Vertrag gefunden

TarifMinuten
inklusive
SMS
inklusive
Monatliche
Kosten
Handy-Preis
inkl. MwSt.
Zum Shop
t-mobileHTC One A9 Carbon Grey Telekom [5.0 Zoll AMOLED FHD-Display, 1.5GHz OctaCore-Cpu, 13MP Kamera, Android™ 6.0]
PruefenPruefenPruefen € 0,00*
Versand
kostenlos

Zum Shop
vodafoneS Vodafone
Internet-Flatrate
0 0 € 7,95
Mindestlaufzeit
1 Monate
€ 1,00*
Versand
ab € 0,00
Anschlussgebühr
€ 24.95

Zum Shop
vodafoneS Vodafone
Internet-Flatrate
0 0 € 7,95
Mindestlaufzeit
1 Monate
€ 1,00*
Versand
ab € 0,00
Anschlussgebühr
€ 24.95

Zum Shop
vodafoneS Vodafone
Internet-Flatrate
0 0 € 7,95
Mindestlaufzeit
1 Monate
€ 1,00*
Versand
ab € 0,00
Anschlussgebühr
€ 24.95

Zum Shop
vodafoneS Vodafone
Internet-Flatrate
0 0 € 7,95
Mindestlaufzeit
1 Monate
€ 1,00*
Versand
ab € 0,00
Anschlussgebühr
€ 24.95

Zum Shop
vodafoneL
Internet-Flatrate
0 0 € 19,95
Mindestlaufzeit
1 Monate
€ 1,00*
Versand
ab € 0,00
Anschlussgebühr
€ 24.95

Zum Shop
vodafoneL
Internet-Flatrate
0 0 € 19,95
Mindestlaufzeit
1 Monate
€ 1,00*
Versand
ab € 0,00
Anschlussgebühr
€ 24.95

Zum Shop
vodafoneL
Internet-Flatrate
0 0 € 19,95
Mindestlaufzeit
1 Monate
€ 1,00*
Versand
ab € 0,00
Anschlussgebühr
€ 24.95

Zum Shop
vodafoneL
Internet-Flatrate
0 0 € 19,95
Mindestlaufzeit
1 Monate
€ 1,00*
Versand
ab € 0,00
Anschlussgebühr
€ 24.95

Zum Shop
vodafoneL
Internet-Flatrate
0 0 € 19,95
Mindestlaufzeit
1 Monate
€ 1,00*
Versand
ab € 0,00
Anschlussgebühr
€ 24.95

Zum Shop
vodafoneL
Internet-Flatrate
0 0 € 19,95
Mindestlaufzeit
1 Monate
€ 1,00*
Versand
ab € 0,00
Anschlussgebühr
€ 24.95

Zum Shop
vodafoneL
Internet-Flatrate
0 0 € 19,95
Mindestlaufzeit
1 Monate
€ 1,00*
Versand
ab € 0,00
Anschlussgebühr
€ 24.95

Zum Shop
vodafoneL
Internet-Flatrate
0 0 € 19,95
Mindestlaufzeit
1 Monate
€ 1,00*
Versand
ab € 0,00
Anschlussgebühr
€ 24.95

Zum Shop
vodafoneL
Internet-Flatrate
0 0 € 19,95
Mindestlaufzeit
1 Monate
€ 1,00*
Versand
ab € 0,00
Anschlussgebühr
€ 24.95

Zum Shop
vodafoneL
Internet-Flatrate
0 0 € 19,95
Mindestlaufzeit
1 Monate
€ 1,00*
Versand
ab € 0,00
Anschlussgebühr
€ 24.95

Zum Shop

HTC One Beschreibung

Das One von HTC ist ein Smartphone der Superlative. Es arbeitet mit dem Android-Betriebssystem Jelly Bean und der firmeneigenen Benutzeroberfläche 'Sense' Vers.5. Für ultraschnelle Datentransporte sorgt die neueste WLAN-Version sowie die Funkverbindung LTE. Ein Highlight ist die 13-Megapixel-Kamera mit Full-HD-Technik und Autofokus. DerArbeitsspeicher beträgt 2 GB und 32 GB stehen zur freien Verfügung. Mit einer Diagonale von 4,7 Zoll und einer Auflösung von 1080 x 1920 Pixel punktet der Touchscreen in Full-HD.

Das HTC One der Mulitouch Entertainer

Vielleicht kennen Sie auch den Minutenwalzer von Chopin, der dem Klavierschüler und dem Virtuosen vor Augen fuehren soll, was es mit dem Begriff „Fingerfertigkeit“ auf sich hat. Nahezu jeder Pianist versucht sich darin, dass Klavierwerk in nur einer Minute mit optimalen Ausdruck vorzuführen. Bei den HTC Smartphones und auch dem HTC One benötigt man diese Fingerfertigkeit nicht, denn der Funktionsreichtum der Smartphones aus Taiwan sind ein Genuss und ein jeder erkundet diese Multitouch-Entertainer mit größter Freude. Mit der HTC One Serie hat das taiwanesische Unternehmen den Nutzern eine Wunderwelt der Technik offenbart und vor allem das HTC One sowie sein Nachfolger das HTC One M8 sind absolute Ausnahme-Geräte, die durch ihre mobile Performance überzeugen und das ohne jegliche Kompromisse - egal ob für einen Ausflug in das mobile Internet, für Multimedia oder Gaming. Mit der zertifizierten „BeatsAudio“-Technologie genießt man mit dem HTC One einen hervorragenden Sound und aufgrund der Nutzeroberfläche Sense von HTC sowie dem Betriebssystem Android erlebt man einen perfekten Bedienkomfort. Des Weiteren kann man auch höchste Ergonomie genießen dank des Aluminium-Chassis. Das HTC One bietet jedem, ebenso wie alle anderen HTC Modelle zahlreiche Möglichkeiten, ihre Vorliebe auszuleben. So kann der Nutzer mit einem einzigen Fingertipp auf seine Lieblings-Apps zugreifen oder ganz bequem durch die zuletzt benutzten Anwendungen stöbern via Multi-Panel. Erfahren Sie mehr über das HTC One hier bei uns von Handylist.de und profitieren Sie bei uns von dem direkten Preisvergleich und kaufen das HTC One zum günstigen Preis. Dabei steht es ganz in ihrer eigenen Entscheidung, ob Sie das HTC One mit Vertrag kaufen möchten oder sich eher für ein Sim-Lock freies HTC One entscheiden.

Das HTC One

Auf einer eigenen Veranstaltung stellte HTC im letzten Jahr (2013) im Februar das HTC One vor. Bei diesem HTC One handelt es sich um ein Smartphone mit einem 4,7 Zoll großen Full-HD Display, dass zu der Zeit mit der neuesten Technik ausgestattet war. Mittlerweile hat HTC bereits einen Nachfolger herausgebracht das HTC One M8.

Kurze Übersicht über das HTC One – Modell M7

Das aus Aluminium gearbeitet Gehäuse des HTC One liegt gut und lässig in der Hand. Das HTC One kann man im eleganten dunklen „Gun Metal Grey“ kaufen oder auch in Silber oder Gold. Letztere Version ist allerdings nur mit Vertrag erhältlich über den Provider o2 oder halt ohne Vertrag über den freien Handel. Das HTC One ist der Nachfolger des Top Modells HTC One M7 und wir von Handylist.de zeigen Ihnen wo Sie das Flaggschiff der Taiwaner günstig kaufen können. In unserem Preisvergleich können Sie das HTC One entweder mit Vertrag als auch ohne Vertrag kaufen. Die Preise ohne Vertrag bewegen sich zwischen rund 390 Euro und 590 Euro. Mit Vertrag erhalten Sie das HTC One zum Preis von 0 Euro bei verschiedenen Providern inclusive einem entsprechenden Tarif. Das HTC One M8 ist dem taiwanesischen Unternehmen nicht nur einfach gelungen, sondern es ist absolut chic geworden und somit ist es in fast jeder Hinsicht exzellent. Seit Anfang April ist das HTC One M8 auf dem Markt erhältlich und kam mit einem Preis von 679 Euro in die Läden.
Das HTC One
Als das HTC One vorgestellt wurde, versprach die Taiwanesen, dass rundum ein gelungenes Smartphone ist und eben diese Aussage stimmt. Zwar ist das HTC One seinem Nachfolger etwas unterlegen, doch es ist ebenso gut ausgestattet und kompakt. Das HTC One ist aus einem Aluminium Unibody gefertigt und schmiegt sich sehr gut in die Hand und das liegt besonders an der gewölbten Rückseite. In dem nur 9,3 Millimeter „dicken“ Gehäuse ist ein leistungsstarker Qualcomm Snapdragon 600 Quad-Core-Prozessor verbaut, in dem jeder Kern mit 1,7 Gigahertz getaktet ist und diesem steht ein 2 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Die weiteren Highlights des HTC One in Stichpunkten:
  • WLAN ac/b/g/n
  • LTE
  • Bluetooth 4.0
  • NFC
  • Akkuleistung: 2300 mAh
  • Abmessungen: 137.4 x 68.2 x 9.3 Millimeter
  • 143 Gramm leicht
  • Das HTC One im einzelnen
Das Display: HTC setzt bei dem HTC One auf einen Touchscreen mit einer Diagonale von 4,7 Zoll und einer Auflösung von 1920*1080 Pixel mit einer Pixeldichte von 469 Pixel pro Zoll. Somit erhält der Nutzer kontrastreiche und scharfe Bilder auf dem Display angezeigt. Der Sound und die Kamera: Die Kamera des HTC One hatte der taiwanesische Hersteller schon vor der Präsentation gross angepriesen. Der Nutzer des Smartphones sollte profitieren von schärferen Bildern und das mit einer relativ kleinen Kamera von 4 Megapixeln. Allerdings verwendet HTC hier den Begriff „Ultrapixel“ und eben damit geht der Hersteller einen ganz anderen Weg als seine Konkurrenten, die mit immer mehr Megapixeln die Käufer für sich gewinnen wollen. Ein weiteres Highlight der HTC One Kamera: eine große Blende sowie ein optischer Bildstabilisator. In Bezug auf den Sound hat HTC mit dem HTC One ganz neue Wege beschritten, indem er dem Smartphone einen Stereo-Sound verpasste. Die Boxen befinden sich über- und unterhalb des Displays und eben das ist eine Neuerung zu den Mitbewerbern, denn diese verbauen die Lautsprecher zumeist auf der Rückseite oder an der unteren Kante des Smartphones. Damit ist auch das ein Designmerkmal des HTC One, welches akustisch und visuell bei den Nutzern hängen bleibt. Die Software: HTC bietet das HTC One in zwei Versionen an: Die erste und reguläre Version ist das HTC One mit dem Betriebssystem Android 4.1 Jelly Bean und der Benutzeroberfläche Sense 5.0 von HTC, das zudem den Nutzer via BlinkFeed stets mit aktuellen Informationen versorgt. Die andere Version ist die Google Version, wo HTC auf die eigene Benutzeroberfläche Sense 5.0 verzichtet, und, anstelle dessen das HTC One mit der unveränderten Google Android Version 4.2.2 ausstattet, wobei sämtliche Software-Updates direkt von Google stammen.
Der HTC One Test
Seit Jahren bereits baut HTC gute Smartphones, die allesamt über eine fortschrittliche Technik verfügen und eine gute Nutzeroberfläche. Doch es wollte sich der Erfolg niemals richtig einstellen und mit dem HTC One X wurde eine neue Ära eingeläutet, wo das Credo lautete: Noch mehr Design und noch bessere Technik. Durch das HTC One konnte das taiwanesische Unternehmen endlich an die Spitze gelangen oder zumindest solang diese halten, bis das die Konkurrenz mit einem neuen Gerät nachzieht. Das Design & die Verarbeitung: Man könnte meinen dass HTC den Namen des Smartphones mit HTC One nicht besonders clever gewählt hat, denn bereits seine beiden Vorgänger wurden mit diesem Namen angeboten, auch wenn sie mit dem Zusatz „X“ und „X+“ versehen waren. Doch eben mit dieser Bezeichnung will das Unternehmen klar machen, wie wichtig dieses Smartphone für die eigene Zukunft ist. Auch wenn die Geräte stets mit einer guten Kritik versehen waren, so waren die Taiwanesen gegen das Marketing der großen wie beispielsweise Samsung machtlos. Das taiwanesische Unternehmen bewarb seine eigenen Spitzenprodukte zu passiv und die wenigen Spots von HTC gingen in der Masse der Clips der Konkurrenz unter. Doch HTC hat das Zeug dazu, mit dem Gesamtpaket ganz selbstbewusst der Konkurrenz die Stirn zu bieten, und das beginnt bei dem HTC One bereits beim Design. Wo die Konkurrenz eher auf schickes und unangenehm kantiges Glas setzt oder den Kunden ganz schnöden Kunststoff bietet für einen Gegenwert von rund 600 Euro und mehr UVP, verwendet HTC hochwertiges Metall und das ungeachtet der Schwierigkeiten, die es mit dem Empfang geben kann. HTC hat eben aus diesem Material den Bereich über und unter dem Display designt sowie die gesamte Rückseite. Sämtliche Teile wurden aus einem massiven Block Aluminium gefräst und dann mit Säure behandelt, damit das HTC One eine Oberfläche erhält, die matt und möglichst kratzfest ist. Mit einem ganz besonderen Diamant-Schneider wurden die Kanten rundum geschliffen und wirken daher wie poliert und dadurch erhält das HTC One sein edles Aussehen. Auch die großen Lautsprechergratings, die sich über dem Display sowie unter diesem befinden, wirken auf keinen Fall angeberisch, sondern sind ganz filigran in das Gehäuse gebohrt. Doch diese dienen nicht nur der Optik, sondern beherbergt auch zwei kräftige Treiber neben der Status-LED, welche den sogenannten BoomSound produzieren. Die Rückseite ist leicht gewölbt und erinnert ein wenig an die Handinnenfläche und daher fühlt sich das HTC One auch niemals unangenehm in der Hand an, sondern stets sehr angenehm. Nur wer genau hinsieht, wird den Unterschied feststellen von der „dicke“ des Gerätes, denn diese misst an seiner dicksten Stelle 9,7 Millimeter und zu den beiden Seiten flacht es auch 6 Millimeter ab. Damit ist das Gerät wesentlich handlicher als man meint, wenn man die technischen Daten des HTC One einsieht. Zwar zählt es mit seinen 143 Gramm nicht gerade zu den Leichtgewichten, aber durch das viele Metall vermittelt das Gewicht den Eindruck, dass man ein Gerät von größter Hochwertigkeit und Haltbarkeit in den Händen hält. Das Display: Das Gesamterscheinungsbild von dem HTC One ist einfach nur als brillant zu bezeichnen und dazu passt auch die gesamte Technik, die verbaut wurde. Das beginnt schon beim Display. Der LCD-3-Screen ist 4,7 Zoll gross und verfügt über 1920*1080 Pixel. Zwar erscheint das zuerst recht klein, doch HTC setzt hier nicht auf Onscreen-Tasten, sondern auf zwei Sensor-Tasten, die sich unterhalb des Displays befinden. Somit sind die 4,7 Zoll voll nutzbar. In den Tests, die von verschiedenen Produkttestern durchgeführt wurden, zeigte sich das HTC One nicht nur heller, sondern auch sehr farbintensiv und kontrastreich.
Multimedia, Musik und Kamera beim HTC One
War im Vorfeld davon gesprochen worden, dass die Kamera des HTC One eine sogenannte Ultrapixel-Kamera sein sollte, so war die Überraschung bei der Vorstellung gross, denn das HTC One hatte anstelle von hochmodernen 13 Megapixeln, die eventuell auf drei Sensoren verteilt sind, nur eine Kamera mit 4 Megapixeln. Daran ist nichts „Ultra“ denn mit dem Wort verbindet man doch eher mehr Megapixel anstelle von weniger. Doch HTC erklärte das ganz einfach und logisch. Das Unternehmen wollte mit dem HTC One dem Lichtproblem der aktuellen Handykameras entgegenwirken und das auf einer ganz altmodischen und vor allem längst aus der Mode gekommenen Methode: Klasse statt Masse. Der Begriff „Ultrapixel“ bezieht sich bei der Handykamera des HTC One nicht auf die Menge, sondern auf die einzelnen Pixel. Im HTC One ist ein Kamerasensor verbaut, der ebenso gross ist wie der von der Konkurrenz und da dieser nur vier Megapixel bewältigen muss, fällt jedes einzelne Pixel „größer“ aus und ist somit in der Lage, mehr Licht aufzunehmen und auch mehr Informationen. Dazu gesellt sich noch eine Linse, die mit einer großen Öffnung von f/2.0 versehen ist und eben das sorgt auch dafür, dass mehr Licht aufgenommen werden kann. Kurz und Gut, das HTC One begeistert den Nutzer durch recht natürliche Farben und das trotz einer „nur“ vier Megapixel Kamera. Bei vielen Smartphones winken die Nutzer ab, wenn es um das Thema Musik geht, doch nicht bei dem HTC One. Denn nachdem der Player gestartet wurde, landet der Nutzer auf einer weißen Übersichtsseite, wo sämtliche Musik nach Songs, Alben und Interpreten sortiert sind. Hier werden nicht einfach die Cover der Alben angezeigt, sondern stets ein Miniaturbild der entsprechenden Band. Wählt der Nutzer einen Titel aus, dann gelangt er zu einem Player, der eher konventionell aussieht, bis man auf das kleine Notensymbol drückt, das sich rechts oben neben den drei typischen Android-Punkten befindet, die als Symbol für ein entsprechendes Untermenü stehen. Es erscheint dann eine grafische Darstellung, die das gesamte Display ausfüllt, die mit dem PC-Musikspielern wie Winamp & Co vergleichbar sind. Auf Wunsch wird sogar der Songtext eingeblendet der dann zum mitsingen einlädt in einer Karaoke-ähnlichen Art und Weise. Auch die Lautsprecher des HTC One sind ein wahres Highlight, denn das, was sie an BoomSound kreieren, das schafft so manche günstige Extrabox nicht. Aber nicht nur die Lautstärke ist imposant, sondern auch der Klang. Sicherlich ist das von der Musik abhängig, denn Metal klingt nicht so imposant, als beispielsweise Pop. Die Speaker klingen sehr klar und laut und das selbst bei Sprache. Ein Kritikpunkt ist, dass HTC auf eine Erweiterungsmöglichkeit des Speichers verzichtet und hier kann nur vermutet werden aufgrund des schicken Designs. Das HTC One ist mit einer internen Speicherkarte von 16 und 32 Gigabyte erhältlich, wobei die meisten Nutzer höchstwahrscheinlich mit der großen Version glücklich sein werden. Aber dennoch, eine Speicherkarte ist und bleibt eine kostengünstige und praktische Möglichkeit, den Speicher zu erweitern und auch einmal Daten schnell und einfach zu transferieren. Die Hardware und die Bedienung: Auch der eingebaute Prozessor des HTC One sorgt für Aufsehen, denn bei ihm handelt es sich um einen Qualcomm Snapdragon 600 oder besser gesagt um eine modifizierte Version des Vorgängers dem Snapdragon S4 Pro. Der Prozessor im HTC One ist mit einer höheren Taktfrequenz von bis zu 1,7 Gigahertz versehen und einem 2 GB Arbeitsspeicher. Es ist die Leistung, die zählt, neben Facelift und neuen Entwicklungen und eben davon hat das HTC One mehr als genug und somit kommt es nur sehr selten zu Haklern oder Rucklern. Das BlinkFeed ist optisch sehr ansprechend und scrollt auch sehr flüssig und somit läuft auch der Homescreen sehr flüssig und selbst im mobilen Internet ist man mit dem HTC One ebenso fix unterwegs wie am PC daheim – sicherlich bis auf die Ladezeiten. Doch auch bei diesen gibt es dank LTE kein Problem und dabei machen sich dann auch gleich die Vorteile der hohen Auflösung bemerkbar. Denn selbst die kleinste Schrift kann der Nutzer erkennen, sofern er über gute Augen verfügt und kann diese klar und deutlich ablesen. Was das Hauptmenü angeht, so ist das bei dem HTC One klar strukturier und es sind immer drei Apps nebeneinander sortiert. Es ist auch möglich eigenen Ordner anzulegen, wobei manche Apps wie die Google-Dienste, der Chrom-Browser, Gmail und auch Google Maps Navigation schon vorsortiert sind. In der Startleiste kann der Nutzer entsprechende Ordner ablegen, welche dann im BlinkFeed und den anderen Homescreens stets zu sehen sind. Auch die beiden Sensortasten, die sich unter dem Display befinden, sind stets allgegenwärtig. Bei dem HTC One verzichtet der taiwanesische Hersteller auf eine dritte Taste und so erreicht man den Taskswitcher, indem man den Home-Button doppelt drückt. Doch das ist noch nicht alles bei dem HTC One und der Tastenbelegung, denn hier muss der Ein-und Ausschalter erwähnt werden, denn diese ist oben links auf der Stirnseite platziert und dient noch einer weiteren Funktion. Sieht man diesen Button, dann könnte man der Meinung sein, dass dieser aus durchfärbten schwarzen Kunststoff besteht, doch das täuscht, denn in Wirklichkeit befindet sich dahinter der Infrarot-Sender, mit dem der Nutzer sogar sein TV, seine Hifi-Anlage oder auch seinen Sat-Receiver bedienen kann. Ansonsten ist das HTC One nicht vollgestopft mit Zusatz-Software und das wird genau die Nutzer freuen, die ein Gerät vorziehen, dass nicht mit Bloatware zugestopft ist und bei dem sie zuerst einmal mit der Deinstallation von Zusatz-Apps beginnen müssen, bevor sie das Smartphone nutzen. Vorinstalliert sind Apps für Twitter und Facebook, ein Aktien-App, Polaris Office und auch ein sogenannter Kindermodus, mit dem es möglich ist, den Zugriff für das Kind auf das HTC One zu beschränken und somit nur Material zuzulassen, dass pädagogisch wertvoll ist.
Das Akku und die Funktionen des HTC One
Die Gesprächsqualität von dem HTC One ist perfekt dank Dualmembran und HD-Voice. Die Gesprächspartner loben die gute Verständlichkeit sowie auch die Klarheit, doch der blecherne Klang wird oftmals kritisiert und eben dieser ist auf der Seite des Nutzers noch stärker. Aber das wird ausgebügelt durch die Lautstärke sowie der guten Verständlichkeit. Das Gleiche gilt für die Lautsprecher, die nicht nur bei der Wiedergabe von Musik beeindrucken. Die Sprachqualität ist damit also auf einem hohen Niveau, wobei HD-Voice leider nur im Telekom-Netz funktioniert und dann auch, nur wenn der Gesprächspartner ebenso über ein Gerät mit HD-Voice nutzt. Das Akku von dem HTC One leistet 2.300 mAh und kann somit der Konkurrenz nicht das Wasser reichen, aber ist dennoch ausreichend um über den Tag hinweg zu kommen.
Fazit zum HTC One
Bei dem HTC One handelt es sich um ein einzigartiges Smartphone, das in Bezug auf Design, Material und Verarbeitungsqualität seinesgleichen sucht. Auch das Display ist spitze und die Musikfunktion begeistert garantiert nicht nur die Musikliebhaber. Das hauseigene Sense 5.0 mit dem neuen BlinkFeed ist sehr gut gelungen und dazu gesellen sich noch eine gute Sprachqualität und ein Akku, der ausreichend stark ist. Nur im Detail könnte HTC noch einige Veränderungen durchführen, wie beispielsweise einen Speicherkarten-Slot oder einen auswechselbaren Akku. Denn diese beiden Punkte könnte dazu führen, dass der Nutzer sein schickes HTC One schnell zum alten Eisen zählt und es durch das neue HTC One M8 ersetzt.
Das HTC One M7 kaufen
Durch den Marktauftritt des HTC One M8 im April 2014 ist der Preis für das HTC One Modell aus 2013 stark gesunken. Im Vergleich der Preise kann man das HTC One sehr günstig kaufen, auch wenn dieses Modell noch lange nicht zum Schnee von gestern gezählt werden kann, da es auch 2014 ein Smartphone ist das mit einer hervorragenden Technik ausgestattet ist. Das HTC One kam mit einem UVP von rund 679 Euro auf den Markt und derzeit ist es erhältlich ohne Vertrag zum Preis ab rund 380 Euro. Das ist ein drastischer Preisverfall und wer das HTC One eher mit Vertrag kaufen möchte, der erhält es bei o2, E-Plus und der Telekom zum Preis von 0 Euro. Vodafone bietet derzeit das HTC One M7 nicht an. Eine weitere Möglichkeit ist es das HTC One auf Raten zu kaufen, denn so bleibt man dennoch flexibel. Denn hier erhält man sein neues HTC One ohne Vertrag und auch ohne Zusatzkosten. Eine Ratenzahlung läuft in der Regel über 6, 12 oder 24 Monate. Simyo bietet zwar derzeit nicht das HTC One M7 ohne Vertrag und auf Raten an, aber dafür das HTC One M8 sowie das HTC One Mini 2. Wer dann den Sparfuchs aus sich raus lässt, der kann nochmals sparen, wenn er die Ratenzahlung mit dem All-ON XL Tarif von Simyo verbindet. Bei diesem Tarif handelt es sich um einen Tarif der eine Flatrate von 1 GB enthält sowie 400 Freiminuten und 400 SMS in alle deutschen Netze.
Mehr über HTC und das HTC One
Bei dem HTC One handelt es sich um eine Smartphone-Produktserie des taiwanesischen Herstellers HTC, die mit dem Betriebssystem Android ausgestattet ist. Bereits im Frühjahr 2012 erschien das erste Modell der HTC One Reihe auf dem Markt. Neben dem HTC One erschienen auch das HTC One sowie das HTC One M8, bei denen es sich um ganz eigenständige Smartphones außerhalb der Produktserie handelt. Im April und Mai 2014 brachte HTC gleich zwei Smartphones der HTC One Reihe auf den Markt, das HTC One mini2 und das HTC One. Vorläufer dieser beiden waren das HTC One Max, das HTC One mini, das HTC One und das HTC One SV, die alle 2013 in die Läden kamen. 2012 waren da noch das HTC One X+, das XL, das X sowie das HTC One S und das HTC One V. HTC steht für High Tech Computer Corporation, einem Unternehmen in Taiwan, dass sich als Hersteller von Mobiltelefonen, TabletComputern und Action-Camcordern etabliert hat. Gegründet wurde das Unternehmen 1997 und seit November 2007 schloss sich das Unternehmen der Open Handset Allicance an. Bereits im Jahr 2008 brachte HTC das erste Android Gerät in den USA auf den Markt, die Markteinführung in Deutschland fand jedoch erst 2009 statt. Zuerst bot HTC nur Android-Mobiltelefone an mit einem gesperrten Bootloader und eben das machte es unmöglich, ein sogenanntes Custom-ROM aufzuspielen. Später lenkte HTC ein und es wurden in der Zukunft keinen Bootloader mehr gesperrt.
Der Handypreisvergleich beim HTC One
Um den Preis für das HTC One zu vergleichen müssen Sie bei Handylist.de nur auf den Link Preis klicken, worauf sich eine Übersicht aller Handyshops öffnet, die das HTC One ohne Vertrag anbieten und wo das günstigste Angebot stets oben aufgelistet ist. In der vorletzten Spalte steht das Logo des entsprechenden Shops und mit dem Button „Weiter“ gelangen Sie direkt zum Anbieter bzw. zu seiner Produktseite von wo aus Sie das HTC One gleich ohne Vertrag kaufen können. Sollte das HTC One ohne Vertrag zu teuer sein, dann schauen Sie in unseren Preisvergleich mit Vertrag. Hier erhalten Sie den günstigsten Tarif und das HTC One zum Preis von ab null Euro. Wenn Sie das HTC One mit Vertrag kaufen, dann erhalten Sie ihr neues Smartphone kostenlos und können zugleich günstig telefonieren und viele weitere Features des ausgewählten Tarifs nutzen. Wichtig ist nur, dass Sie auf die Telefoniekosten achten sowie auch auf die Grundgebühr, den Mindestumsatz und den Paketpreis. Doch Sie können sicher sein, Sie erhalten ihr HTC One hier zum Schnäppchenpreis, sofern Sie die Preise genau vergleichen.
Das HTC One – Codename M7
Erfahrungsberichte von Nutzern des HTC One zeigen immer wieder auf, dass man mit diesem Smartphone ein absolut makelloses Gerät erhält, dass in seiner Verarbeitung Top ist. Auch die Geschwindigkeit des 1,7 GHz Quadcore Prozessors wird stetig gelobt sowie seine Bedienung. Auch von Rucklern, Problemen mit Apps oder anderes wird nicht von den sogenannten „Dauerusern“ berichtet. Kurzes Fazit, viele Nutzer sind der festen Meinung, dass HTC durch das HTC One das Zeug hat, wieder zu den Großen auf dem Handymarkt zu gehören. Einziger Nachteil, den viele Bedauern ist das fehlen des Speicher-Slots, da für den einen oder anderen dann, die 32 GB doch ein wenig zu wenig sind. Aber dennoch, das HTC One gehört definitiv zu den besten Phones, die 2013 auf den Markt gekommen sind.

Dieses Handy ist auch unter folgenden Namen bekannt:

HTC M7, HTC One M7



Besucher des HTC One interessierten sich auch für folgende Handys:

Suchergebnis wird geladen...