> > HTC Desire 610 Preisvergleich mit Vertrag

HTC Desire 610

HTC Desire 610
UMTS, LTE, GPS: Assisted GPS und GLONASS, WLAN: 802.11 b/g/n, DLNABewertung:35
  • Mobilfunk-Netz
  • T-Mobile
  • E-Plus
  • Vodafone
  • o2
  • Nur Netzanbieter
  • Grundgebühr
  • Handypreis
  • Frei-Minuten
  • Frei-SMS

Sorry, leider noch keine Preise für dieses Handy gefunden!

HTC Desire 620
Schauen Sie doch mal beim Nachfolgemodell:
HTC Desire 620

Möchten Sie per E-Mail informiert werden, sobald die ersten Preise eintreffen?


Tragen Sie hierzu bitte Ihre E-Mail-Adresse ein:

Ja, ich möchte ebenfalls den Handylist-Newsletter mit aktuellen Handy-Angeboten erhalten.

Achtung! Sie erhalten nach dem Absenden eine E-Mail von uns, in der Sie den Eintrag bestätigen müssen.

HTC Desire 610 Beschreibung

Das Desire 610 von HTC ist ein Android-Smartphone der Mittelklasse mit Dual-SIM-Funktion. Ein Highlight ist die neue HTC-Oberfläche Sense 6.0 mit dem Nachrichten-Portal BlinkFeed. Angetrieben wird das Handy von einem 1,2 GHz großen Quad-Core-Prozessor. Im Inneren sind 1 GB Arbeitsspeicher und 8 GB interner Speicher verfügbar. Ein 4,5 Zoll großer Super-LCD 2-Touchscreen mit einer Auflösung von 540 x 960 Pixel bietet die perfekte Basis für alle Ausflüge ins Netz. Zur Unterhaltung sind eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus, Fotoleuchte, digtalem Zoom und Videoaufnahme-Funktion sowie eine 1,3-Megapixel-Kamera für Videotelefonie integriert. Wer hätte vor einigen Jahren gedacht, dass der Name HTC oder HTC Smartphone in aller Munde ist, bzw. das dieser bekannt ist. HTC hat sich zu einem bekannten Namen in der Handybranche entwickelt durch seine intuitiven und benutzerorientierten Handymodelle, wie das HTC Desire beispielsweise. Der Hersteller von mobilen Endgeräten steht heute Seite an Seite mit den anderen namhaften Herstellern auf dem Android-Smartphone-Olymp. Wurden zu Beginn die HTC Handys noch unter den Namen des jeweiligen Netzbetreibers verkauft, so werden die HTC Smartphones und somit auch das HTC Desire 610 unter dem eigenen Markennamen verkauft.

Das HTC Desire 610: ein günstiger Clone zum HTC One

Eingeweihte erkennen das HTC Desire 610 sofort aufgrund der breiten Lochstreifen, die über und unter dem Display angeordnet sind und hinter denen sich die Stereo-Frontlautsprecher verbergen. Für ein Smartphone weist das HTC Desire 610 einen sehr eindrucksvollen Sound auf, wobei jedoch auch zugleich sehr viel Platz im Frontbereich verschwendet wird. Das HTC Desire 610 wurde zu einem Preis von rund 300 Euro bei der Markteinführung angeboten. Heute ist das Smartphone im direkten Preisvergleich ohne Vertrag für rund 250 Euro erhältlich. Wer sich für das HTC Desire 610 mit Vertrag entscheidet, der erhält es mit dem Tarif Vodafone Red S zum Preis von 1 Euro. Der Vodafone Red S beinhaltet eine Internet Flatrate, 3000 Frei-SMS sowie eine Flatrate für die Telefonie ins Festnetz und in alle Handynetze und das zum monatlichen Grundpreis von 34.99 Euro. Die Telekom bietet das HTC Desire zum Kaufpreis von 0 Euro an mit dem Complete Premium Tarif, in dem Flatrates für Internet und Festnetz-Telefonie sowie eine Flatrate für alle Handynetze eingebunden ist und das für monatliche Kosten von 149.95 Euro. Bei dem HTC Desire 610 handelt es sich um ein Smartphone der unteren Mittelklasse, das sich mit der Optik der One Familie präsentiert, wobei hier allerdings auf Aluminium verzichtet wurde, sodass das Gehäuse aus Kunststoff besteht. Die Highlights des Smartphones sind die Stereo Lautsprecher, das LTE-Modul sowie die Hauptkamera.

Ein Smartphone in One-Optik – das HTC Desire 610

Das HTC Desire 610 wurde zusammen mit dem Desire 816 2014 in Barcelona vorgestellt. Somit hat die Desire Familie Zuwachs bekommen, der sich von seiner Optik nicht verstecken muss, denn das wertige Desire 816 kommt mit einem qualitativ gut verarbeiteten Kunststoff-Unibody auf den Markt der von der Optik der One-Familie gleicht. Mit diesem Smartphone bekennt HTC auch Farbe, denn das HTC Desire 610 wird in den Farben Weiss, Orange, Grün, Grau und Blau angeboten sowie klassisch schwarz. Aufgrund seiner Größe von 143 x 71 Millimetern ist das Desire 610 für die Einhandbedienung zu gross, wobei die Dicke von einem Zentimeter in Ordnung ist. Das qHD-Display ist 4,7 Zoll gross und löst mit 540*960 Pixeln auf, aber leider nicht Pixelfrei. Ausgerüstet ist das HTC Desire 610 mit einem 8 GByte großen internen Speicher, der mit Hilfe einer MicroSD-Karte aufgerüstet werden kann. Geliefert wird das HTC Desire mit einem Ladekabel und einem Netzkabel, ein Headset ist nicht im Lieferumfang des Smartphones enthalten.

HTC Desire 610: ein stabil gebautes Smartphone

Der Unibody des HTC Desire 610 ist recht schnörkellos gestaltet und besteht komplett aus Polycarbonat. Die Rückseite des Desire 610 wurde mit Klavierlack beschichtet und eben dieser zieht die Fingerabdrücke des Nutzers nahezu magisch an. Sicherlich bietet das HTC Desire 610 von der Haptik weniger als das metallene One mini 2, aber im Gegensatz dazu ist das auch gleich über 100 Euro teurer. Ansonsten ist die Verarbeitung von dem HTC Desire 610 sehr gut und das liegt daran, dass der taiwanesische Hersteller auch hier auf einen Unibody setzt. Zwar bringt das den Nachteil mit, dass das Akku nicht auswechselbar ist, doch dafür ist das Gehäuse „still“ bei starkem Druck. Klare Druckpunkte bieten die wenigen Tasten des HTC Desire 610 und auch die Klappe, unter der sich die beiden Slots für die SIM-Karte –und die MicroSD-Karte befinden, sitzt passgenau.
Das Display des HTC Desire 610
Eine Diagonale von 4.7 Zoll und eine Auflösung von 540*960 Pixel liefert das Desire 610 und das weist eine Pixeldichte von 234 ppi auf, was eher als unterdurchschnittlich zu bewerten ist. Aber dennoch ist die Darstellung auf dem LC-Display klar und scharf, doch muss der Nutzer bei kleineren Schriften und Symbolen aufgrund der geringen Pixeldichte, dann Abstriche hinnehmen, was bedeutet, das Lesen wird erschwert. Was die automatische Regelung der Helligkeit angeht, so funktioniert diese und der Nutzer kann diese bei Bedarf auch nachjustieren. Das Display ist auch im Freien noch gut ablesbar, doch an sonnigen Tagen wird dieses schwieriger, sofern man sich nicht im Schatten befindet. In Bezug auf die Farbdarstellung gibt es nichts an dem HTC Desire 610 auszusetzen. Die Farben werden kräftig dargestellt und auch das Display weist sehr gute Kontraste auf. Auch im Bereich der Blickwinkelstabilität gibt es nichts auszusetzen und das Smartphone muss schon recht weit gedreht werden, bis das Display beginnt abzudunkeln, doch die Farben bleiben zum größten Teil unverfälscht.
Das HTC Desire 610: ein veredeltes Android mit einer guten Performance
In dem Kunststoff-Unibody arbeitet ein Qualcomm Snapdragon 400, der auch in dem One mini 2 werkelt. Die vier Kerne des Mittelklasse-Chipsatz takten je mit 1,2 Gigahertz und greifen auf einen Arbeitsspeicher von 1 GB zu. Somit ist die Performance des HTC Desire recht ordentlich und das zeigt sich bei der Bedienung sowie in den Benchmarks. Das System reagiert flott auf jede Eingabe und auch Hänger oder verzögerte Reaktionen treten nicht auf. Das bedeutet, Apps starten sehr schnell und auch das Scrollen des Homescreens sowie der Wechsel zwischen den einzelnen Bedienungsebenen führt das HTC Desire 610 flüssig und schnell aus. Selbst aufwendige Spiele können auf dem Desire 610 ohne ruckeln gezockt werden. Das HTC Desire 610 kommt im AnTuTu-Benchmark auf 17.541 Punkte und befindet sich somit auf Augenhöhe mit dem Galaxy S3 von Samsung. Dem Nutzer steht ein interner Speicher von 8 GB zur Verfügung. Dieser kann über den Steckplatz für eine MicroSD-Karte aufgeruestet werden und wer es sich leisten kann oder den Speicherplatz benötigt, der kann sein HTC Desire 610 bis auf 128 GB aufruesten. Alles in allem zeigt sich das HTC Desire 610 von einer sehr positiven Seite. Bei dem Desire 610 hat HTC das neue Betriebssystem Android 4.4 eingesetzt und dieses veredelt mit der hauseigenen Benutzeroberfläche Sense 6. Letztere bringt viele Extras mit, was im allgemeinen bei Smartphones dieser Preisklasse sehr selten ist oder besser kaum üblich ist. So bietet das HTC Desire 610 BlinkFeed, das Nachrichten aus den sozialen Netzwerken und Webseiten in Form von einem personalisierten Magazin aufbereitet und anzeigt. Für Schnappschüsse steht die 8 Megapixel Kamera auf der Rückseite zur Verfügung, welche auch auf dem Display sowie in den sozialen Netzwerken ebenso gut aussehen, doch für einen Abzug nicht wirklich nutzbar sind. Besonders deutlich wird das, wenn man die Bilder des HTC Desire 610 mit denen der Topgeräte von Samsung oder Apple vergleicht. Des Weiteren neigt die Kamera auch dazu, über zu belichten und dann wirken die Farben ausgewaschen und sollte das Licht schlecht sein, dann gesellt sich auch ein starkes Bildrauschen dazu. Was die Sprachqualität angeht, so zeigt sich das HTC Desire 610 hier eher durchschnittlich. Auf Seiten des Nutzers könnte die Sprache doch etwas klarer wiedergegeben werden und wird die Freisprechfunktion genutzt über den integrierten Lautsprecher, dann kommt es zu leichten Verzerrungen. Des Weiteren reicht die Lautstärke auch kaum aus, um die Freisprecheinrichtung in einer etwas lauteren Umgebung zu nutzen.
Ein Highlight ist, das das HTC Desire 610 mit dem schnellen Mobilfunkstandard LTE ausgestattet ist
Das Akku des HTC Desire 610 erbringt eine Leistung von 2.040 mAh und ist „leider“ fest verbaut. Das Desire 610 wurde von verschiedenen Produkttestern unter die Lupe genommen und während der laufenden Tests wurde auch das Akku ordentlich belastet und mit bestimmten Aufgaben belastet. In einem Test wurde das HTC Desire 610 eingesetzt für: 30 Minuten Musik-Streaming, 30 Minuten Video-Streaming, 30 Minuten surfen im mobilen Internet, 30 Minuten spielen und dazu noch ein Gespräch von 30 Minuten. Des Weiteren haben die Tester auch noch größere Datenmengen heruntergeladen (1GB), Benchmark-Tests durchgeführt und dazu noch Fotos und Videos aufgenommen. Während der gesamten Testphase waren auch WLAN und Bluetooth aktiviert. Das Ergebnis, nach einem 8-stündigen Testtag und einer Nacht im Stand-by wies das Akku noch einen Stand von rund 33 % an. Das ist für ein Mittelklasse Smartphone wie das HTC Desire 610 ein durchschnittlicher Wert. Des Weiteren ist das HTC Desire 610 auch mit einer Stromsparfunktion ausgestattet. Wird diese vom Nutzer aktiviert, dann ist die Nutzung des Smartphones nur noch auf verschiedene Funktionen beschränkt, aber man erreicht eine längere Laufzeit.
Das Fazit zum Desire 610
Mit dem Desire 610 hat HTC ein Smartphone der Mittelklasse auf den Markt gebracht, dass sich von einer beeindruckenden Seite zeigt und nicht allzu viele Schwächen aufweist. Jeder der Wert legt auf ein hochwertiges Display, der dürfte hier sicherlich das Gesicht verziehen, aber für einen Ottonormal-Anwender ist es absolut ausreichend. Etwas störend ist das große Gehäuse, dass die einhändige Bedienung erschwert und somit das Gerät leider unnötig klobig erscheinen lässt und eben darüber täuscht auch die qualitativ hochwertige Verarbeitung nicht hinweg. Die Kamera weist für den günstigen Preis des HTC Desire 610 eine gute Leistung auf auch wenn hier und da die Farbflächen etwas rauschen, doch in Sachen Belichtung und Dynamik bringt die 5 Megapixel Kamera eine gute Leistung. Somit ist das Desire 610 für den einen oder anderen Schnappschuss durchaus zu gebrauchen. Das gleiche gilt für den Prozessor und seine Leistung sowie den Arbeitsspeicher. Zwar erhält man mit dem HTC Desire 610 kein Smartphone mit Höchstleistung, aber die Ausstattung reicht vollkommen aus für den Alltag und das ohne Einschränkungen hinnehmen zu müssen. Der Akku dürfte etwas stärker sein, aber dennoch ist die Performance ausreichend.
Das HTC Desire 610 mit Vertrag kaufen
Egal ob Sie das HTC Desire 610 mit Vertrag von Vodafone, Telekom, o2, Base, Congstar oder Simyo aussuchen, Sie sind es letztendlich der darüber entscheidet, welcher Tarif, von welchen Anbieter der passende ist und den eigenen Ansprüchen bzw. dem eigenen Nutzerverhalten entspricht. Sobald Sie ausgewählt haben, nachdem Sie die Preise verglichen haben, können Sie das HTC Desire 610 mit Vertrag bestellen. Das Smartphone wird dann ganz bequem inclusive der SIM-Karte zu Ihnen nach Hause geliefert. In der Regel bezahlen Sie erst beim Empfang das HTC Desire 610, sofern es mit Vertrag überhaupt etwas kostet. Denn viele Provider bieten das Desire 610 bereits für null Euro mit Vertrag an.
Das HTC Desire 610 in der Vertragsverlängerung
Sicherlich ist es möglich, dass HTC Desire 610 auch zu kaufen, wenn Sie ihren Vertrag verlängern möchten. Dafür müssen Sie nur auf den entsprechenden Tarif klicken und sich zum Provider weiterleiten lassen. Dort können Sie dann in der Regel wählen, ob Sie einen neuen Vertrag wählen möchten oder aber ihren Vertrag verlängern wollen. Auch dann können Sie von dem Vorzugspreis des HTC Desire 610 mit Vertrag profitieren. Auch hier zahlen Sie das Smartphone erst bei Lieferung, wobei auch die Möglichkeit besteht, per Vorkasse zu zahlen, wobei das Provider abhängig ist.
Ohne Vertrag ein HTC Desire 610 bestellen
Selbstverständlich muss sich niemand an einen neuen Vertrag binden, wenn der eigene Tarif noch besteht und das neue Smartphone her muss, da das alte doch eher zum „alten Eisen“ gehört. Wenn Sie das HTC Desire 610 ohne Vertrag kaufen möchten, dann sollten Sie die Preise vergleichen und dann das günstigste Angebot wählen. Mit einem Klick auf „Weiter“ gelangen Sie zum jeweiligen Anbieter, wo dann die Kaufabwicklung durchgeführt wird.
Das HTC Desire 610 nur ein weiterer Meilenstein in der Geschichte von HTC
Der taiwanesische Hersteller HTC gab 2007 bekannt, dass sich das Unternehmen an der von Google initiierten Open Handset Alliance um die um auf Linux basierende mobile Plattform Android angeschlossen hat. Das war damals ein wichtiger Schritt für HTC und bereits ein Jahr später brachte HTC das erste Smartphone auf den Markt, dass mit dem Betriebssystem Android versehen war. Bei Android handelt es sich jedoch nicht nur um ein Betriebssystem, sondern auch um eine Software Plattform. Auch das HTC Desire 610 ist mit Android versehen. Das „witzige“ ist, dass die neueren Versionen des Betriebssystems nicht nur mit einer Versions-Nummer versehen sind, sondern auch zusätzlich den Namen einer Süßspeise erhalten und eben das sorgt oftmals für Sympathie. Aber zurück zu den HTC Smartphones. Die Vorgänger des HTC Desire 610 sowie auch das Smartphone selbst, sind entweder mit Tastatur oder als Touchscreenhandy erhältlich und das taiwanesische Unternehmen verfolgt stets das Ziel, die Bedienung zu vereinfachen und auch das Benutzererlebnis zu steigern. Ein Zeuge dieses Ziels ist die hauseigene Benutzeroberfläche Sense, mit der auch das HTC Desire 610 ausgerüstet ist. HTC betrachtet die Dinge stets aus der Sicht seiner Kunden und ist somit in der Lage Smartphones zu designen, die sehr user-orientiert sind die sehr user-orientiert sind. Eine weitere „Revolution“ von HTC ist die Quickshare-Taste, die nur einmal angetippt werden muss, damit sich der Nutzer via HTC Smartphone auf Facebook mitteilen kann. HTC wird nicht aufhören, mit Leidenschaft Smartphones zu kreieren und Worte wie HTC Desire 610, HTC One, HTC Salsa, HTC Incredible und viele mehr zum Leben zu erwecken. Bei Handylist.de finden Sie die HTC Smartphone Modelle zu günstigen Preis aufgrund dessen, dass der Preisvergleich stetig aktualisiert wird und somit fällt die Entscheidung leicht, ob das neue HTC Desire 610 mit Vertrag oder ohne Vertrag gekauft werden soll. Wenn Sie noch nicht vom HTC Desire 610 überzeugt sind, vergleichen Sie es doch einfach mit anderen Modellen des taiwanesischen Herstellers.
HTC Desire Familie: das HTC Desire 610 und seine „Geschwister“
Das HTC Desire ist auch bekannt als HTC Bravo. Dabei handelt es sich um ein Smartphone, das mit dem Android-Betriebssystem ausgestattet ist und bereits Ende März 2010 in Europa auf den Markt kam. Das erste Smartphone der Desire Familie, zu dem auch das HTC Desire 610 gehört, kam mit einem 1 GHz Snapdragon Prozessor und dem Android-Betriebssystem 2.2 auf den Markt. Äußerlich glich das erste HTC Desire dem Nexus One, welches von HTC im Auftrag von Google produziert wurde. Allerdings war das erste Desire bereits mit der hauseigenen HTC Benutzeroberfläche Sense ausgestattet im Gegensatz zu dem Nexus. Auch durch den optischen Trackball unterschied sich das Desire von dem Nexus, das mit einem mechanischen Joystick versehen war. Es folgten das HTC Desire HD, das Desire Z, S, C und X, das 2012 auf dem Markt erschien. Es folgten noch weitere Modelle, wobei das HTC Desire 610 derzeit nicht mehr das jüngste Mitglied der Desire Familie ist. Denn am 04. September 2014 stellte HTC auf der IFA Berlin das neue HTC Desire 820 vor. Dabei handelt es sich um den direkten Nachfolger des HTC Desire 816. Das „neue“ HTC Desire 820 ist ausgestattet mit einem Qualcomm Snapdragon 615-Prozessor mit LTE Cat 4 Standard mit einem Mehrfach-Kern CPU. Das neue Smartphone der Desire Familie ist ausgestattet mit einem 5,5 Zoll Display, einer hervorragenden Kamera und der leistungsstarken HTC BoomSound Audiotechnologie. Wer jetzt meint, dass dieses HTC Desire auch seinen Preis hat, der irrt, denn das HTC Desire 820 ist ebenso wie das HTC Desire 816 im mittleren Preissegment angesiedelt. Das HTC Desire 820 wird auf dem europäischen Markt zum Ende des Jahres verfügbar sein und das zu einem UVP von 329 Euro bzw. 379 CHF.



Besucher des HTC Desire 610 interessierten sich auch für folgende Handys:

Suchergebnis wird geladen...