> > > Testbericht

HTC Butterfly Test

HTC Butterfly
Das HTC Butterfly hat ein 5"-Super LCD3-Display, 1,5GHz-Quad-Core-CPU, 2GB RAM, 8MP Kamera und 2020 mAh-Akku. Dazu ist es vor Staub- und Spritzwasser geschützt.Bewertung:55

Das HTC Butterfly wartet mit einigen Raffinessen auf. Es ist das zweite Handy des Hauses, das eine Full-HD Auflösung verspricht. Was es sonst noch alles kann verrät dieser Testbericht.

Das Design

Der Schmetterling kann sich durchaus sehen lassen. Das HTC Butterfly verfügt über ein schlichtes und schickes Design. Die Kanten sind schön abgerundet. Das Smartphone ist hochwertig verarbeitet und verfügt über eine staub- und spritzwassergeschützte Hülle. Das Butterfly misst 141 x 71 x 9 Millimeter und liegt gut in der Hand, wobei es für die Einhandbedienung kaum noch geeignet ist.

Das HTC Butterfly Display im Test

Neben dem HTC One ist das HTC Butterfly das zweite Smartphone, das eine Full-HD Auflösung in Höhe von 1.920 x 1.080 Pixeln bietet. Das Super-LCD3-Display ist 5-Zoll groß und überzeugt durch eine hervorragende Pixeldichte und eine sehr gute Helligkeit. Die Bildschirminhalte werden in bester Qualität dargestellt. Dank Gorilla Glas 3 ist der Touchscreen vor Kratzern geschützt. Das Display reagiert kapazitiv und unterstützt Multitouch. Es reagiert sehr gut auf Berührungen.

Die HTC Butterfly Hard- und Software im Test

Im staub- und spritzwassergeschütztem Gehäuse versteckt sich ein leistungsstarker 1,5 Gigahertz QuadCore-Prozessor S4 Pro von Qualcomm, der von 2 Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt wird. Als Betriebssystem kommt Android 4.1 mit HTC Sense 4+. Die Benutzeroberfläche ist kinderleicht zu bedienen.

Im Test erwies sich das HTC Butterfly als flinker Schmetterling, mit ordentlich Power. Alle Apps, auch die ressourcenfressenden, wurden schnell gestartet und sauber ausgeführt. Da gibt es nichts zu bemängeln. Die Performance ist einfach klasse.

Für Fotos, Videos, Musik und Apps stehen 16 Gigabyte interner Speicher zur Verfügung. Dank Micro-SD-Slot lässt sich der Speicher bei Bedarf um bis zu 32 Gigabyte erweitern.

Die HTC Butterfly Kamera im Test

Das Smartphone ist mit zwei Kameras bestückt. Die Frontkamera bietet eine Auflösung von 2,1 Megapixel, was für die Videotelefonie durchaus ausreichend ist. Die 8-Megapixel-Kamera erlaubt das Aufzeichnen von Full-HD-Videos. Im Test machte die Kamera des HTC Butterfly bei Tageslicht gute Fotos. Bei schlechteren Lichtverhältnissen wirkten die Farben teils stark übersättigt, die Bilder wurden verrauscht oder der LED-Blitz sorgte für eine Überbelichtung der Fotos. Insgesamt ist die Kamera eher für Bilder bei Tageslicht zu empfehlen. Die Kamera verfügt über einen Autofokus und einen Bildstabilisator. Außerdem ist die Serienbildaufnahme möglich. Rundum eine gelungene Kamera. Die Videotelefonie ist per WLAN oder UMTS möglich.

Anschlüsse und drahtlose Übertragungsmöglichkeiten

Leider fehlt dem Schmetterling LTE. Dafür bietet es sonst praktisch alles, was das Herz begehrt. Das HTC Butterfly unterstützt GPRS bis HSPA sowie WLAN. Darüber hinaus verfügt es über NFC, Bluetooth 4.0, Micro-USB, HDMI per MHL und einen 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss für Kopfhörer.

Pro

  • staub- und spritzwassergeschütztes Gehäuse
  • hochwertige Verarbeitung
  • klasse Performance
  • NFC
  • Micro-SD-Slot
  • HDMI per MHL
  • WLAN

Contra

  • Kameraschwächen
  • kein LTE

Testfazit: Das HTC Butterfly bietet eine klasse Performance. Es ist hochwertig verarbeitet und lief im Test sehr gut. Zu bemängeln sind jedoch die Kameraschwächen bei schlechteren Lichtverhältnissen und das es kein LTE gibt. Das Preisleistungsverhältnis ist allerdings stimmig.

 

 

 



Besucher des HTC Butterfly interessierten sich auch für folgende Handys:

Unsere Empfehlung

Thumb_htc-butterfly
Handypreis:
nur
€ 482,25*




Suchergebnis wird geladen...