> > Jugendtarif

Jugendtarife Vergleich und Preise


Jugendtarif Rechner

  • Unabhängig & kostenlos
  • Schnell zum günstigsten Tarif
  • Bis zu 200,-€ im Jahr sparen
Jugendtarif - Zwei Mädchen und Junge telefonieren mit Handy

Nutzen Sie unseren Tarifrechner zum Vergleich von Jugendtarifen mit Rabatt und normalen Prepaid- und Laufzeittarifen.
Reine Jugendtarife mit Rabatt und Sonderaktionen finden Sie in der folgenden Übersicht:

Jugendtarife: Handytarife für junge Leute und Jugendliche

Was ist das Besondere an Handytarifen für Jugendliche?

Jugendtarife sind für Eltern geeignet, die ihre Kinder zur Sparsamkeit erziehen und die Kosten für das Simsen, Surfen und Telefonieren ihres Nachwuchses im Auge behalten möchten. Grundsätzlich werden Handytarife für Jugendliche von nahezu allen Mobilfunkbetreibern angeboten. Ob nun O2, T-Mobile oder E-Plus: Sie alle haben Tarife in ihrem Sortiment, die sich speziell an junge Handynutzer richten.

Prepaid-Handy ohne Vertragsbindung

Ein Prepaid-Handy ohne Vertragsbindung ist für Kinder ab etwa zehn Jahren empfehlenswert. Aufgeladen wird das Guthaben durch spezielle Guthabenkarten, die beispielsweise an Tankstellen, Drogerien oder Zeitungshändlern erworben werden können. Erst nachdem eine spezielle Codenummer auf der Guthabenkarte in das Handy eingegeben wurde, steht dem Kind Guthaben fürs Simsen, Surfen oder Telefonieren zur Verfügung.

Kosten sparen durch Partnertarife

Bei Partnertarifen sinkt der Preis für das Senden von SMS und das Telefonieren zwischen zwei vertraglich bestimmten Rufnummern. Eltern können somit festlegen, dass der Nachwuchs die Nummer der Eltern jederzeit anrufen kann. Telefonate und SMS auf andere Telefonnummern hingegen sind teurer.

Sperren von teuren Nummern

Grundsätzlich ist es empfehlenswert, wenn Sie teure Service-Rufnummern bereits bei Vertragsbeginn sperren. Vielfach werden diese Service-Rufnummern für das Herunterladen von Logos oder Klingeltönen verwendet. Darüber hinaus lassen sich bei Handytarifen für Jugendliche auch teure 0900er-Nummern sowie mobile Verbindungen ins Ausland sperren. Somit verhindern Sie, dass die Kostenfalle für den Nachwuchs zuschnappt. Achtung: Abhängig vom jeweiligen Anbieter kann für das Sperren bestimmter Rufnummern eine einmalige Gebühr fällig werden.

Was ist das Besondere an Flatrate-Tarifen für Jugendliche?

Immer beliebter werden sogenannte Flatrate-Tarife. Hierbei handelt es sich um Mobilfunkverträge, bei denen – unabhängig von der Nutzung - ein bestimmter monatlicher Rechnungsbetrag niemals überschritten wird. Dies bedeutet, dass der junge Handynutzer nach Herzenslust SMS verschicken und telefonieren kann, ohne dass Sie als Eltern Sorge vor einer unbezahlbaren Handyrechnung haben müssen. Zu beachten ist jedoch, ob wirklich das Versenden von SMS und das Telefonieren in alle Handynetze im entsprechenden Flatrate-Angebot enthalten sind.

Tarife vergleichen um den besten Jugendtarif zu finden

Da sich die Tarifangebote der verschiedenen Mobilfunkbetreiber durchaus voneinander unterscheiden können, lohnt sich ein Vergleich, ehe Sie sich für ein bestimmtes Tarifmodell für Ihren Nachwuchs entscheiden. Auch innerhalb des Portfolios eines bestimmten Mobilfunkanbieters werden verschiedene Tarifmodelle angeboten, sodass es sich durchaus lohnen kann, die Vertragskonditionen vorab zu prüfen.

Weitersagen
simyo - Prepaid und Postpaid Handytarife
Suchergebnis wird geladen...