> Handytarife

Handyvertrag Preisvergleich mit und ohne Handy

Sie suchen einen neuen Handyvertrag? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Hier finden Sie alle Arten von Handyverträgen. Ob Laufzeit, Prepaid oder Flatrate-Tarife: Lassen Sie sich Zeit bei der Wahl Ihres neuen Handyvertrages. Sind Sie Vieltelefonierer oder surfen Sie mobil sehr viel? Dann lohnt sich eine Handy-Flatrate für Sie. Telefonieren Sie nicht so häufig und surfen nur ab und zu im Internet? Dann wäre ein normaler Laufzeitvertrag sich das richtige für Sie.

Handy Flatrate

Mit einer Handy Flatrate können Sie soviel telefonieren, wie Sie möchten. Zu jeder Zeit, Tag und Nacht. Entweder in alle Netze, in's Festnetz oder ein bestimmtes Netz. Nuten Sie einen Flatrate-Tarif, wenn Sie viel und sorglos telefonieren möchten und sich keinen Kopf um die Handykosten für's Telefonieren machen möchten.

Handyvertrag mit Freiminuten

Sie wissen genau wieviel Sie im Monat telefonieren und können dies bis zu einer gewissen Anzahl von Minuten eingrenzen? Dann sollten Sie einen Handyvertrag mit Freiminuten wählen. Bei diesen Tarifen haben Sie ein bestimmtes Kontingent an Telefonieminuten, die Sie im Monat verbrauchen können.

Datentarife

Sie möchten einen Handyvertrag, mit dem Sie günstig und schnell im mobilen Internet surfen können? Dann sollten Sie einen Datentarif wählen. Hier haben Sie die Optionen für mobiles Internet gleich mit on Board. Mit UMTS-Stick, Netbook oder Sim-Only, alles ist bei den Datentarifen möglich und bestellbar.

Prepaid Tarife

Suchen Sie einen Prepaid Handyvertrag mit dem Sie ein aufgeladenes Guthaben abtelefonieren können? Diese veriante bietet Sicherheit für Ihren Geldbeutel ohne in eine Kostenfalle zu geraten haben Sie hier die genaue Kontrolle über Ihre Telefoniekosten.

Studenten

Studieren Sie und sind auf der Suche nach einem vergünstigten Handyvertrag für Studenten? Dann werden Sie hier fündig, denn die meisten Anbieter bieten für Studenten vergünstigte Handyverträge an.

UMTS Flatrate

Surfen Sie viel mobil im Internet und möchten sich keine Sorgen um die Kosten machen? Dann sollten Sie eine UMTS-Flatrate nutzen. Hier haben Sie Möglichkeit schnell und ohne Begrenzung überall online zu sein.

Jugendtarif

Speziell auf Jugendliche zugeschnittene Handyverträge finden Sie in dieser Rubrik, die mit Sonderaktionen und Rabatten winken. Alles dabei, flexibel und unkompliziert.

Business

Für Selbstständige und Firmen gibt es spezielle Tarife mit vergünstigten Gebühren und Rabatten. Denn wer Geschäfte machen möchte, will sich um die Kosten keine Sorgen machen müssen.

Was Sie vor dem Vertragsabschluss beachten sollten

Möchten Sie einen Handyvertrag abschließen, so können Sie nur einen Vertrag abschließen, ohne ein Handy zu kaufen, doch können Sie auch einen Vertrag mit einem subventionierten Handy abschließen. Bei Verträgen mit subventioniertem Handy handelt es sich um Verträge mit Laufzeit. Sie erhalten ein Handy zu einem sehr günstigen Preis. Damit die Mobiltelefone so günstig angeboten werden, müssen Sie einen Vertrag abschließen, über den das Handy teilweise finanziert wird. Die Finanzierung erfolgt über die monatliche Grundgebühr. Für das Handy leisten Sie beim Vertragsabschluss eine einmalige Zahlung, die sehr niedrig sein kann. Für ein teures Smartphone wie das beliebte iPhone müssen Sie beim Vertragsabschluss etwas mehr bezahlen. Welche Mobiltelefone Sie subventioniert mit einem Vertrag kaufen können, hängt vom jeweiligen Anbieter ab. Wählen Sie einen Vertrag mit Laufzeit, so sind Sie meistens 24 Monate an den Vertrag gebunden, doch können Sie hin und wieder auch Verträge mit kürzerer Laufzeit abschließen. Haben Sie einen Vertrag mit Laufzeit, so dürfen Sie nicht vergessen, ihn rechtzeitig zum Ende der Laufzeit zu kündigen, damit er sich nicht automatisch verlängert. Ein Vertrag mit einer Laufzeit von 24 Monaten verlängert sich zumeist um weitere 12 Monate. Neben den Verträgen mit Laufzeit können Sie bei einigen Anbietern auch Verträge ohne Laufzeit abschließen. Diese Verträge sind nicht zu verwechseln mit den Prepaid-Verträgen. Es handelt sich dabei um Postpaid-Verträge, bei denen Sie eine Grundgebühr und zusätzlich das bezahlen, was Sie innerhalb des Abrechnungszeitraumes verbraucht haben. Der Abrechnungszeitraum beträgt bei diesen Verträgen zumeist 30 Tage. Wird der Vertrag nicht gekündigt, verlängert er sich um weitere 30 Tage. Zu allen diesen Verträgen können Sie, abhängig vom Telefonier- und Surfverhalten, Inklusivminuten oder Flatrates hinzubuchen. Teilweise sind auch Inklusivminuten, Inklusiv-SMS oder Flatrates im Vertrag enthalten. Wir zeigen Ihnen die verschiedenen Verträge und die eventuell enthaltenen Leistungen. Möchten Sie sich nicht lange an einen Vertrag binden, können Sie sich für einen Prepaid-Tarif entscheiden, bei dem Sie ebenfalls Freiminuten oder Flatrates hinzubuchen. Schließlich kommt es darauf an, den richtigen Anbieter für den Vertrag zu finden. Wir helfen Ihnen bei der Auswahl, da Sie ganz gezielt wählen können, welchen Vertrag Sie brauchen. Sie finden schnell den passenden Anbieter für Ihren Vertrag. Die Wahl des Anbieters ist jedoch auch davon abhängig, welches Netz Sie nutzen wollen.

Die Wahl des Netzes

In Deutschland können Sie vier verschiedene Mobilfunknetze auswählen. Das D1-Netz der Telekom und das D2-Netz von Vodafone sind besonders gut ausgebaut, die Abdeckung ist bei diesen beiden Netzen in Stadt und Land hervorragend, es gibt in Deutschland so gut wie keine Gebiete mehr, an denen kein Netz vorhanden ist. Nicht ganz so gut sind die Netze von O2 und E-Plus in Deutschland ausgebaut, in entfernten, ungünstig gelegenen Gebieten können Probleme bei der Verbindung auftreten. Die Netze werden jedoch immer weiter ausgebaut. Möchten Sie einen Vertrag mit LTE abschließen, da Sie bereits ein LTE-fähiges Handy haben oder sich ein Handy mit LTE kaufen wollen, können Sie bei Telekom, Vodafone und O2 verschiedene Tarife für LTE auswählen. Besonders groß ist die Auswahl bei der Telekom und bei Vodafone, dort finden Sie Tarife mit Datenflatrates für LTE, mit unterschiedlichen Übertragungsraten und mit unterschiedlichen Datenvolumina mit der höchstmöglichen Übertragungsgeschwindigkeit. Bei der Telekom und bei Vodafone sind die LTE-Netze besonders gut ausgebaut. Nicht ganz so gut ist das LTE-Netz von O2 ausgebaut. Bevor Sie sich für einen Anbieter und ein Netz entscheiden, egal, ob mit oder ohne LTE, sollten Sie sich über die Netzabdeckung bei Ihnen vor Ort informieren. Sie sollten weiterhin überlegen, in welches Netz Sie besonders häufig telefonieren, da beispielsweise Ihr Partner oder Ihre Freunde dieses Netz nutzen. Bei den vier Netzbetreibern können Sie einen Vertrag abschließen, sie bieten Prepaid- und Postpaid-Tarife an. Neben diesen vier Netzbetreibern sind zahlreiche kleinere und größere Anbieter auf dem Markt, sie nutzen die Netze der Netzbetreiber. Jeder dieser Anbieter nutzt ein ganz bestimmtes Netz, bei einigen Anbietern können Sie allerdings auch zwischen verschiedenen Netzen auswählen. Die Verträge können bei diesen kleineren Anbietern deutlich günstiger als bei den Netzbetreibern sein, da unter ihnen ein starker Konkurrenzdruck herrscht.

Preise und Leistungen genau vergleichen

Möchten Sie einen Handyvertrag abschließen, sollten Sie genau auf Preise und Leistungen der verschiedenen Tarife achten. Beachten Sie dabei besonders

  • Anschlussgebühr
  • monatliche Grundgebühr
  • Preise pro Gesprächsminute
  • Preise pro SMS
  • Preise für Internetverbindungen
  • Preis für das subventionierte Handy beim Vertragsabschluss.

In vielen Tarifen sind bereits Flatrates oder Inklusivminuten bzw. Frei-SMS enthalten. Solche Flatrates können beispielsweise Telefonflatrates in bestimmte Netze oder eine Datenflatrate sein. Ist eine Datenflatrate enthalten, so umfasst sie ein bestimmtes Datenvolumen, das Sie mit voller Geschwindigkeit nutzen können, bevor bis zum Ende des Abrechnungszeitraumes auf eine geringere Geschwindigkeit gedrosselt wird. Beim Abschluss eines Vertrages mit einem subventionierten Handy sollten Sie darauf achten, was Sie für das Handy beim Vertragsabschluss bezahlen müssen. Es hängt davon ab, für welches Handy Sie sich entscheiden. Allerdings werden teilweise sehr attraktive, hochwertige Mobiltelefone zu einem günstigen Preis angeboten. Sie sparen gegenüber dem Kauf eines solchen Handys ohne Vertrag. Möchten Sie sich nicht vertraglich binden und daher einen Prepaid-Tarif auswählen, sollten Sie die Preise und Leistungen ebenfalls genau vergleichen. Einen Prepaid-Tarif können Sie bei den meisten Anbietern genauso individuell gestalten wie einen Postpaid-Tarif. Richtig viel Geld sparen können Sie, wenn Sie einer bestimmten Zielgruppe angehören, da Sie beispielsweise Student, Jugendlicher, Rentner oder Selbstständiger sind. Zielgruppenorientierte Tarife bieten genau das, was sich die Angehörigen dieser Zielgruppe meistens wünschen. Bei diesen Tarifen handelt es sich um Postpaid-Tarife, also um Verträge. Diese zielgruppenorientierten Tarife erhalten Sie mit und ohne Handy. Auch bei solchen Tarifen sollten Sie genau die Preise und Leistungen vergleichen. Um einen solchen Vertrag abschließen zu können, müssen Sie nachweisen, dass Sie zur entsprechenden Personengruppe gehören. Sind Sie Student, so müssen Sie Ihre Immatrikulationsurkunde vorlegen. Haben Sie den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt, so müssen Sie Ihre Gewerbeanmeldung vorlegen.

Handy Flatrate

Mit einer Handy Flatrate können Sie soviel telefonieren, wie Sie möchten. Zu jeder Zeit, Tag und Nacht. Entweder in alle Netze, ins Festnetz oder ein bestimmtes Netz. Nutzen Sie einen Flatrate-Tarif, wenn Sie viel und sorglos telefonieren möchten und sich keinen Kopf um die Handykosten fürs Telefonieren machen möchten. In vielen Tarifen sind bereits Flatrates enthalten, doch nicht immer reicht das, was die Flatrates beinhalten, tatsächlich aus. Günstiger kann es sein, einen Basistarif auszuwählen und dann Flatrates hinzuzubuchen. Die Auswahl an Flatrates ist bei den meisten Anbietern groß. Zumeist gelten diese Flatrates während der gesamten Vertragslaufzeit, Sie sollten also sehr genau überlegen, was Sie tatsächlich brauchen. Im Laufe der Zeit kann sich herausstellen, dass Sie die gewählte Flatrate gar nicht ausschöpfen oder dass Sie eine andere Flatrate gebrauchen könnten. Bei einigen Anbietern, beispielsweise bei Base, können Sie Flatrates monatlich hinzubuchen und auch monatlich wieder abwählen. Entsprechend groß ist dort die Auswahl an Flatrates, mit denen Sie einen maßgeschneiderten Tarif zusammenstellen können. Flatrates können Sie nach Telefonier-, SMS- und Surfverhalten auswählen. Sie erhalten Telefonflatrates in verschiedene Netze. Telefonieren Sie viel in das deutsche Festnetz, entscheiden Sie sich für eine Festnetz-Flatrate. Für das Netz des Anbieters werden ebenfalls Flatrates angeboten, es handelt sich dabei um sogenannte Community-Flatrates. Da Sie nicht nur in das Netz, für das Sie eine Flatrate gewählt haben, telefonieren, sollten Sie genau darauf achten, welche Preise pro Gesprächsminute gelten. Schließlich werden Flatrates für das deutsche Festnetz und für alle deutschen Mobilfunknetze angeboten. Diese Allnet-Flatrates ermöglichen das unbegrenzte Telefonieren, doch müssen Sie dafür den entsprechenden Preis zahlen. Nicht nur Telefonflatrates für den gesamten Abrechnungszeitraum, für alle Wochentage und für das Wochenende, werden angeboten. Telefonieren Sie mit Ihrem Handy vorrangig am Wochenende, können Sie bei einigen Anbietern, vor allem bei Telekom und bei Vodafone, Wochenendflatrates buchen. Sogar für Telefongespräche in ausländische Netze können Sie bei einigen Anbietern Flatrates buchen. Schreiben Sie viele SMS, so können Sie zumeist Tarife mit einem hohen Kontingent an Frei-SMS buchen. Nur bei wenigen Anbietern stehen echte SMS-Flatrates zur Auswahl, bei denen Sie unbegrenzt SMS in alle Netze schreiben können. Schließlich stehen noch die Datenflatrates zur Auswahl, bei denen Sie unbegrenzt im Internet surfen können. Nur ein bestimmtes Datenvolumen steht Ihnen bei diesen Datenflatrates mit der vollen Geschwindigkeit zur Verfügung, dann wird die Surfgeschwindigkeit bis zum Ende des Abrechnungszeitraums gedrosselt. Sie sollten in jedem Fall, wenn Sie sich für eine oder mehrere Flatrates entscheiden, genau auf die Kosten für eine Flatrate achten und die einzelnen Tarife vergleichen.

Handyvertrag mit Freiminuten

Sie wissen genau wie viel Sie im Monat telefonieren und können dies bis zu einer gewissen Anzahl von Minuten eingrenzen? Dann sollten Sie einen Handyvertrag mit Freiminuten wählen. Bei diesen Tarifen haben Sie ein bestimmtes Kontingent an Telefonierminuten, die Sie im Monat verbrauchen können. Verschiedene Tarife enthalten bereits Freiminuten, doch können Sie auch einen Basistarif mit Freiminuten aufrüsten. Bei verschiedenen Mobilfunkanbietern können Sie mehrere Kontingente mit unterschiedlich vielen Freiminuten wählen. Sie sollten, bevor Sie sich für einen solchen Tarif entscheiden, genau überlegen, wie viel Sie im Monat tatsächlich telefonieren. Diese Freiminuten können Sie über den gesamten Abrechnungszeitraum nutzen, doch können Sie Freiminuten, die Sie innerhalb eines Abrechnungszeitraums nicht nutzen, zumeist nicht in den nächsten Abrechnungszeitraum mitnehmen. Die Freiminuten können sich auf bestimmte Netze, beispielsweise das Netz des Anbieters oder das deutsche Festnetz, beziehen, doch können Sie bei den meisten Anbietern die Freiminuten beliebig in alle deutschen Netze nutzen. Sie sollten, wenn Sie an einen solchen Tarif denken, genau darauf achten, für welche Netze Sie die Freiminuten nutzen können. Wichtig ist auch hier wieder der Preisvergleich bei den einzelnen Anbietern. Nun kann es passieren, dass Sie über die im Tarif enthaltenen Freiminuten hinaus telefonieren. Um nicht zuviel bezahlen zu müssen, sollten Sie auf die geltenden Preise pro Gesprächsminute achten.

Tarife mit Frei-SMS

Schreiben Sie häufig SMS und können Sie ungefähr einschätzen, wie viele SMS Sie innerhalb eines Abrechnungszeitraums verschicken, dann kann ein Tarif mit Frei-SMS sinnvoll sein. Abhängig vom Tarif sind unterschiedlich viele Frei-SMS enthalten. Sind noch keine Frei-SMS enthalten, so können Sie bei vielen Tarifen bestimmte Kontingente an Frei-SMS hinzubuchen. Die Zahl der enthaltenen Frei-SMS ist unterschiedlich, so können Sie beispielsweise Tarife wählen, mit denen Sie 50 SMS innerhalb eines Abrechnungszeitraumes schreiben können, doch können Sie auch Tarife mit 3.000 Frei-SMS innerhalb eines Abrechnungszeitraums wählen. Diese Frei-SMS beziehen sich zumeist auf alle deutschen Netze. Genau wie bei den Tarifen mit Freiminuten, können Sie meistens Frei-SMS, die Sie innerhalb eines Abrechnungszeitraumes nicht genutzt haben, nicht mit in den neuen Abrechnungszeitraum nehmen. Sie sollten, falls Sie noch mehr SMS als die im Tarif enthaltenen Frei-SMS schreiben, darauf achten, was Sie pro SMS bezahlen müssen. Vergleichen Sie genau die Preise für die Tarife mit Frei-SMS, um den für Sie passenden Tarif zu finden.

Tarife mit Kostenobergrenze

Sogenannte Quasi-Flatrates sind die Tarife, die eine Kostenobergrenze beinhalten. Solche Tarife finden Sie bei den Postpaid- und auch bei den Prepaid-Tarifen. Für Telefongespräche und zum Teil auch für SMS gilt eine Kostenobergrenze pro Abrechnungszeitraum. Sie zahlen in jedem Monat einen Betrag in Höhe der Kostenobergrenze und können unbegrenzt telefonieren, teilweise auch SMS verschicken. Ist diese Kostenobergrenze erreicht, so müssen Sie für den Rest des Abrechnungszeitraumes nichts mehr bezahlen. Verbrauchen Sie allerdings weniger als die Kostenobergrenze, so erhalten Sie dafür keine Erstattung. Solche Tarife können Sie mit weiteren Flatrates nach Wunsch ergänzen. Sie sollten solche Tarife vergleichen und auf die Preise für Internetverbindungen oder für SMS informieren. Abhängig vom Tarif, ist die Kostenobergrenze unterschiedlich hoch.

Datentarife

Sie möchten einen Handyvertrag, mit dem Sie günstig und schnell im mobilen Internet surfen können? Dann sollten Sie einen Datentarif wählen. Hier haben Sie die Optionen für mobiles Internet gleich mit on Board. Mit UMTS-Stick, Netbook oder Sim-Only, alles ist bei den Datentarifen möglich und bestellbar. Buchen Sie einen Datentarif für das Handy, so handelt es sich um eine Handy-Surf-Flatrate. Sie können mit Ihrem Handy unbegrenzt im Internet surfen, doch je nach Datentarif steht ein unterschiedlich hohes Datenvolumen bereit, das Sie mit der höchsten Geschwindigkeit nutzen können. Solche Tarife werden für Vielsurfer und für Wenigsurfer angeboten. Surfen Sie viel im Internet, sollten Sie darauf achten, dass das Datenvolumen, das Sie mit voller Geschwindigkeit nutzen können, so hoch wie möglich ist. Ist dieses Datenvolumen ausgeschöpft, können Sie zwar weiterhin unbegrenzt im Internet surfen, doch mit einer deutlich geringeren Geschwindigkeit. Möchten Sie einen solchen Datentarif buchen, sollten Sie nicht nur auf den Preis und die Höhe des Datenvolumens mit hoher Geschwindigkeit achten, sondern auch auf die Geschwindigkeit, mit der Sie maximal surfen können und auf die dann gedrosselt wird. Bei Vodafone, Telekom und O2 können Sie solche Datentarife auch für LTE nutzen und dafür ein unterschiedlich hohes Datenvolumen mit LTE-Geschwindigkeit nutzen. Abhängig vom Surfverhalten können Sie LTE-Tarife mit unterschiedlicher Surfgeschwindigkeit wählen. Nicht nur für das Handy, sondern auch für den Surfstick erhalten Sie Datenflatrates. Sie können Datenflatrates für unterschiedliche Abrechnungszeiträume wählen. Solche Tarife können Sie mit und ohne Surfstick buchen. Abrechnungszeiträume können Sie beispielsweise für 30 Tage, für eine Woche, für 24 Stunden oder für noch weniger Stunden buchen.

UMTS Flatrate

Surfen Sie viel mobil im Internet und möchten sich keine Sorgen um die Kosten machen? Dann sollten Sie eine UMTS-Flatrate nutzen. Hier haben Sie Möglichkeit schnell und ohne Begrenzung überall online zu sein. Die meisten modernen Smartphones haben heute UMTS an Bord, mit hoher Geschwindigkeit können Sie surfen. Solche UMTS-Flatrates können Sie nicht nur für das Handy, sondern auch für das Netbook und für den UMTS-Surfstick nutzen. Bei den UMTS-Tarifen ist die Geschwindigkeit im Download höher als im Upload. Allerdings steht inzwischen mit LTE ein noch schnellerer Standard zur Verfügung, der Mobilfunk der 4. Generation. Bei den UMTS-Flatrates handelt es sich um Datentarife. Abhängig vom Tarif steht Ihnen ein unterschiedliches Datenvolumen mit UMTS-Geschwindigkeit zur Verfügung. Haben Sie das Datenvolumen mit UMTS-Geschwindigkeit, das pro Abrechnungszeitraum zur Verfügung steht, erreicht, so erfolgt bis zum Ende des Abrechnungszeitraums eine Drosselung auf eine geringere Geschwindigkeit. UMTS-Flatrates stehen sowohl bei den Postpaid-Tarifen als auch bei den Prepaid-Tarifen zur Auswahl. Für den Surfstick können Sie UMTS-Flatrates für unterschiedliche Abrechnungszeiträume wählen, beispielsweise für 30 Tage, für einen Tag oder für mehrere Stunden.

Prepaid Tarife

Suchen Sie einen Prepaid Handyvertrag, mit dem Sie ein aufgeladenes Guthaben abtelefonieren können? Diese Variante bietet Sicherheit für Ihren Geldbeutel. Ohne in eine Kostenfalle zu geraten, haben Sie hier die genaue Kontrolle über Ihre Telefoniekosten. Mit dem Prepaid-Tarif können Sie sich nicht verschulden, Sie sind nicht an einen Vertrag gebunden. Prepaid-Tarife sind für Menschen mit negativem Schufa-Eintrag, für alle mit schmalem Budget und für Schüler geeignet, doch kann sie auch jeder, der sparen und die volle Kostenkontrolle haben möchte, nutzen. Solche Tarife sind geeignet, wenn Sie nur wenig telefonieren. Sie bezahlen nur für das, was Sie tatsächlich verbrauchen. Ist kein Guthaben mehr vorhanden, können Sie nicht mehr telefonieren oder SMS verschicken. Prepaid-Tarife können Sie für alle Mobilfunknetze nutzen, von zahlreichen Anbietern stehen Sie zur Auswahl. Möchten Sie einen Prepaid-Tarif buchen, sollten Sie auf die Kosten für das Starter-Set, auf die Kosten pro Gesprächsminute und auf die Kosten pro SMS achten. Mit zahlreichen Prepaid-Tarifen können Sie auch im Internet surfen, doch sollten Sie darauf achten, was Sie für jede Internetverbindung bezahlen müssen. Prepaid-Tarife sind bei den kleinen Providern zumeist deutlich günstiger als bei den Netzbetreibern. Viele Provider bieten kostengünstige Einheitstarife an, bei denen Sie für jede Gesprächsminute und jede SMS den gleichen Betrag bezahlen. Für die Aufladung von Guthaben stehen, abhängig vom Provider, mehrere Möglichkeiten zur Auswahl. Prepaid-Karten können Sie an Tankstellen, an Kiosken und in verschiedenen Supermärkten kaufen. Auch per Banküberweisung oder per Kreditkarte kann die Aufladung erfolgen. Bei verschiedenen Anbietern ist bereits eine Komfort-Aufladung möglich, die im Lastschriftverfahren erfolgen kann. Sie können vereinbaren, in welcher Höhe Guthaben aufgeladen werden soll. Die Aufladung kann an einem bestimmten Tag im Monat erfolgen, doch kann sie auch dann erfolgen, wenn das Guthaben auf einen bestimmten Betrag absinkt. Prepaid-Tarife können Sie mit Flatrates aufrüsten. Freiminuten und Frei-SMS können für einen Abrechnungszeitraum in verschiedenen Höhen gewählt werden, das ist abhängig vom Anbieter. Datenverbindungen können Sie bis zu einem bestimmten Volumen innerhalb eines Abrechnungszeitraums buchen, doch können Sie auch echte Datenflatrates wählen, um unbegrenzt zu surfen. Wie bei den Postpaid-Tarifen steht ein bestimmtes Datenvolumen mit voller Geschwindigkeit bereit, bevor für den Rest des Abrechnungszeitraums gedrosselt wird. Für das unbegrenzte Telefonieren können Sie Flatrates in das deutsche Festnetz, in das Netz des Anbieters oder eine Allnet-Flatrate für alle Netze buchen. Schreiben Sie viele SMS, können Sie eine SMS-Flatrate vereinbaren. Alle diese Flatrates können nur dann genutzt werden, wenn noch genügend Guthaben vorhanden ist. Die Flatrates ruhen, wenn kein Guthaben mehr vorhanden ist. Damit Sie die Flatrates wieder nutzen können, müssen Sie erst wieder Guthaben aufladen. Die verschiedenen Prepaid-Tarife können Sie bei uns vergleichen.

Studenten

Studieren Sie und sind auf der Suche nach einem vergünstigten Handyvertrag für Studenten? Dann werden Sie hier fündig, denn die meisten Anbieter bieten für Studenten vergünstigte Handyverträge an. Diese Tarife für Studenten beinhalten genau das, was sich Studenten wünschen. Studenten telefonieren viel und surfen häufig mobil im Internet. Daher werden Tarife mit Flatrate angeboten. Die monatliche Grundgebühr ist niedrig, während Sie Telefonflatrates in verschiedene Netze oder Datenflatrates nutzen können. Viele Tarife beinhalten eine Internetflatrate, zusätzlich können Sie Freiminuten oder Frei-SMS nutzen. Die Auswahl an Tarifen für Studenten ist vielfältig, es handelt sich dabei um Postpaid-Tarife. Damit Sie tatsächlich das finden, was Sie suchen, sollten Sie bei uns vergleichen. Die Studententarife lassen sich mit Flatrates individuell aufrüsten, sie sind teilweise mit einem subventionierten Handy buchbar.

Jugendtarif

Speziell auf Jugendliche zugeschnittene Handyverträge finden Sie in dieser Rubrik, die mit Sonderaktionen und Rabatten winken. Alles dabei, flexibel und unkompliziert. Häufig handelt es sich dabei um Prepaid-Tarife, bei denen sich Jugendliche nicht verschulden können. Die Jugendtarife können mit Flatrates gewählt werden. Flatrates für das Telefonieren in verschiedene Netze, SMS-Flatrates und Surfflatrates stehen zur Auswahl. Für Jugendliche werden diese Flatrates besonders flexibel gestaltet, sie können monatlich hinzugebucht oder abgewählt werden. Jugendlichen steht nur ein schmales Budget zur Verfügung, daher sind die Tarife für Jugendliche besonders günstig. Auch verschiedene Postpaid-Tarife werden für Jugendliche angeboten, zumeist mit einer kurzen Laufzeit, damit Jugendliche nicht lange an einen Vertrag gebunden sind. Als Besonderheit verfügen einige Tarife für Jugendliche über eine Musikflatrate, so können Musikdateien auf das Handy geladen werden.

Tarif für Senioren

Eine weitere Zielgruppe, für die Handytarife zur Auswahl stehen, sind die Senioren. Die Handytarife können Sie oft zusammen mit einem subventionierten Handy buchen. Seniorenhandys sind in vielen Varianten verfügbar. Bei den Tarifen für Senioren kommt es weniger auf Frei-SMS oder eine SMS-Flatrate an, doch werden Flatrates in das deutsche Festnetz und in verschiedene Mobilfunknetze angeboten. Einige Tarife haben Datenflatrates im Programm. Die Seniorentarife können Sie mit Flatrates individuell nach Ihren Ansprüchen und Vorlieben ergänzen. Verschiedene Anbieter haben auch günstige Tarife für Menschen mit Behinderung im Programm, mit ähnlichen Flatrates wie die Seniorentarife.

Business

Für Selbstständige und Firmen gibt es spezielle Tarife mit vergünstigten Gebühren und Rabatten. Denn wer Geschäfte machen möchte, will sich um die Kosten keine Sorgen machen müssen. Im Geschäftsleben werden andere Ansprüche gestellt als im Privatleben; entsprechend unterschiedlich sind daher die Tarife, die für Firmen und Selbstständige zu günstigen Konditionen angeboten werden. Die Tarife zeichnen sich zumeist durch eine geringe monatliche Grundgebühr aus. Häufig enthalten sie eine Allnet-Flatrate zum günstigen Telefonieren in alle deutschen Netze. Da Geschäftsleute häufig im Ausland unterwegs sind und ins Ausland telefonieren, zeichnen sich die Business-Flatrates oft durch günstige Konditionen für das Ausland aus. Gesprächsminuten ins Ausland werden zu günstigen Preisen abgerechnet. In vielen Businesstarifen ist ein hohes Kontingent an Frei-SMS enthalten. Da Geschäftsleute viel mobil im Internet surfen, ist in vielen Tarifen eine Datenflatrate mit einem hohen Datenvolumen mit hoher Geschwindigkeit enthalten. Möchten Sie einen günstigen Business-Tarif abschließen, sollten Sie zuvor genau vergleichen.

Handyvertrag nach Telefonierverhalten

Je nach dem wie viel Sie mit dem Handy telefonieren, gibt es extra darauf zugeschnittene Handyverträge. Wählen Sie aus den folgenden Kategorien Ihr Telefonierverhalten aus:

  • Vieltelefonierer
  • Normaltelefonierer
  • Wenigtelefonierer

Für Vieltelefonierer stehen Tarife mit Flatrates bereit, mit einer Festnetz-Flatrate, einer Flatrate in das Netz des Anbieters oder einer Allnet-Flatrate. Für Normaltelefonierer können Tarife mit Flatrates gewählt werden, doch auch Tarife mit Freiminuten sind geeignet. Sie sollten in diesem Fall auf ein hohes Kontingent an Freiminuten achten. Telefonieren Sie nur wenig, müssen Sie keinen Tarif mit Flatrate oder mit Inklusivminuten wählen. Postpaid-Tarife, die Sie zusätzlich mit SMS- oder Datenflatrate ergänzen können und bei denen die Grundgebühr nur gering ist, werden angeboten. Möchten Sie die Grundgebühr sparen, können Sie einen Prepaid-Tarif wählen. So zahlen Sie nur für das, was Sie tatsächlich nutzen. Wollen Sie doch etwas mehr telefonieren, entscheiden Sie sich für einen Prepaid-Tarif mit Inklusivminuten oder mit Flatrate, beispielsweise in das deutsche Festnetz.

Für jeden ist der passende Tarif zu finden, ganz gleich, ob Sie viel oder wenig telefonieren wollen und ob Sie viel oder wenig im Internet surfen. Ihren Vertrag können Sie mit oder ohne Handy abschließen, mit Flatrates können Sie ihn individuell anpassen. Vergleichen Sie genau die Konditionen der Anbieter, denn nur so können Sie sparen. Das ist besonders dann wichtig, wenn Sie einen Vertrag mit einer Laufzeit von zwei Jahren abschließen.

Handytarif-Rechner

Finden Sie den passenden Tarif !

Ihr Verbrauch pro Monat

Handyvertrag nach Telefonieverhalten

Je nach dem wieviel Sie mit dem Handy telefonieren, gibt es extra darauf zugeschnittene Handyverträge. Wählen Sie aus den folgenden Kategorien Ihr Telefonierverhalten aus:

Vieltelefonierer
Normaltelefonierer
Wenigtelefonierer

Suchergebnis wird geladen...